Kranenburger Vereine radeln für ihre Vereinskasse

Anzeige
Beim diesjährigen Stüppkesmarkt im Juni 2013 präsentierte sich die EVK mit einem Infostand vor dem Servicebüro, Große Straße in Kranenburg.
Die EVK hatte die Kranenburger Vereine eingeladen, für den guten Zweck zu strampeln und auf einem Bikesimulator Strom zu erzeugen. Für jede Kilowattstunde gab es Geld für die Vereinskasse zu erstrampeln. Insgesamt zehn Vereinsgruppen haben beim Stüppkesmarkt in die Pedale getreten und mit vielen Mitgliedern ihre Leistung gezeigt und insgesamt sechs Kilowattstunden erzeugt. Für jede Kilowattstunde gab es 200 € von der EVK für den guten Zweck. Vier Vereine wurden nach dem Stüppkesmarkt als Preisträger ermittelt.

,,Alle Gruppen die sich beteiligt haben, zeigten eine starke Gruppendynamik und haben miteinander diese Leistung erbracht.“, lobt Günter Steins, Bürgermeister von Kranenburg, die Beteiligten. Am 25. Juli fand die Übergabe der Schecks an die Vereine Sportfreunde Wyler Zyfflich 1930 e.V., TTC Kranenburg e.V., SV Nütterden und den Musikverein Kranenburg e.V., statt, die jeweils 300 €, also jeweils ein Viertel der erstrampelten Summe, bekamen. ,,Die Jugendarbeit der Vereine ist ein wichtiger sozialer Aspekt in unserer Stadt. Wir freuen uns sehr diese mit unserer Aktion zu unterstützen.‘‘ so Ulrich Schmidt, Leiter des Servicebüros der EVK.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.