Seniorenmarkt der Voba: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Anzeige
Rainer Schwital (Abteilungsleiter Privatkundenbetreuung der Volksbank Kleverland), Notar Dr. Christian Wolf, Claudia Bossmann (Vermögensbetreuerin der Volksbank Kleverland), Tobias Moerkerk (Kundenbetreuer in der Geschäftsstelle Kranenburg)
Kranenburg: Bürgerhaus | Was geschieht eigentlich, wenn man selbst seinen Willen nicht mehr äußern kann? Entscheidungen nicht mehr alleine treffen kann? Wer sorgt dafür, dass nach meinem Willen gehandelt wird?

Um diese und weitere Fragen zu klären lud die Volksbank Kleverland jetzt zu einer Informationsveranstaltung ins Bürgerhaus in Kranenburg ein. Rainer Schwital, Abteilungsleiter Privatkundenbetreuung der Volksbank Kleverland, leitete die ca. 100 Gäste durch diesen Nachmittag. Er begrüßte den Klever Notar Dr. Wolf, der über die wichtigen Themen der Vorsorgevollmacht und der Patientenverfügung anschaulich referierte.

Den Zuhörern wurden viele Fakten präsentiert, die zumeist in der Form wohl noch nicht bekannt waren. So schien beispielsweise das Staunen groß, als thematisiert wurde, dass Ehegatten, Lebenspartner und Kinder ohne Vollmacht handlungsunfähig sind.

Aber auch das Betreuungsverfahren, die Patientenverfügung und speziell die Konto- bzw. Depotvollmacht kamen an diesem Nachmittag zur Sprache. Über das Thema informierte Claudia Boßmann, Vermögensbetreuerin der Volksbank Kleverland.
Bei Kaffee und Kuchen konnte sich schließlich über den Vortrag ausgetauscht werden, bei dem keine offenen Fragen geblieben sind. Auch die anschließenden Fragen der Gäste beantwortete Dr. Wolf.

Zum Schluss dieser Veranstaltung sorgte Jopi Winnen mit seiner gewohnt humoristischen Art für Erheiterung.
„Ein rundum gelungener und informativer Nachmittag“, ließ sich die Resonanz der Gäste zusammenfassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.