Wyler: Pedelec-Fahrerin zu Boden geschleudert

Anzeige
Zu einem schwerem Verkehrsunfall kam es am Samstag (18. Februar 2017) um 13.25 Uhr in Wyler. Laut Polizei befuhr eine 77-jährige weibliche Fahrzeugführerin aus den Niederlanden auf ihrem Pedelec verbotswidrig den linken Seitenstreifen der B9 aus Richtung Niederlande in Fahrtrichtung Kranenburg und beabsichtigte in Wyler vor der Kreuzung zur Straße Häffnerdeich / Alt Heerstraße die Bundesstraße im Bereich der Querungshilfe zu kreuzen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 60-jährigen niederländischen Fahrzeugführerin, die mit ihrem roten Nissan Note, die B9 aus Richtung Kranenburg kommend in Richtung Niederlande befuhr. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde die Pedelec-Fahrerin zu Boden geschleudert; sie wurde aufgrund der Art der Verletzung ( keine Lebensgefahr ) mit dem Lifeliner der Radboud in Nimwegen gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 2.200.- Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.