Auch Nütterden blieb nicht von den Regenschauern gespart - in 15 Minuten 20 mm Niederschlag

Anzeige
In Nütterden ist gestern während heftiger Regenschauers ein paar Mal Feueralarm gegangen. Es gab kein Feuer, sondern Wasserüberbelastung. Gegen 16.00 Uhr ging es mit heftigen In 15 Minuten gab es einen Regenguss. Innerhalb von 15 Minuten war der Niederschlag 20 liter pro m2 und ein paar Stunden später über 40 liter pro m2. Der Hohe Weg steigt vom Anfang bis er auf die Römerstraße stößt von 17 m ü. NN bis 30 m ü. NN. Die Wassermassen bildeten einen wilden Bach, wie im Gebirge. Der Kanal in der Straße ist unterdimensioniert und konnte die Wassermengen bald nicht mehr verarbeiten. Die Rückstauklappen in den sich in den Grundstücken der Anlieger befindenden Revisionsschächten schlossen sich. Das Regenwasser konnte deshalb nur den in der Physik wirkenden Gesetzen folgen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.