Kreiswald Kleve und das Renneken in Nütterden – eine Symbiose

Anzeige
Im Kreiswald Kleve befinden sich das Sieben-Quellen-Tal und Forellenteiche. Diese bilden das Quellgebiet des Rennekens, einst ein wichtiger Bach, der aus dem Wald durch Nütterden nach der Großen Wässerung fließt. Das Wasser dieses fließenden Bachs trieb einst die Mühlenräder von drei Wassermühlen an: zwei Kornmühlen und eine Papiermühle. Das Quellgebiet mit den Quellen wurde im 20. Jh. anders gestaltet. Leider liegen keine offiziellen Dokumente darüber vor.
Anhand von alten Landkarten und Observationen konnte ich eine nicht bewiesene Annahme über diese Neugestaltungen aufstellen.
Schön über ein Jahrhundert sind die Forellenteiche ein Anziehungspunkt für Besucher. Lange Zeit gab es da in den Sommermonaten einen Getränkenausschank. Nun zieht an dieser Stelle ein Walderlebnispfad und eine wunderschöne Waldpartie.
Kürzlich verfasste ich über die Sieben Quellen, Forellenteiche und Renneken einen Führer durch Vergangenheit und Gegenwart.
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Michael Hintzen, Inhaber der Hintzen Buchhandlung in Kleve, und Kranenburg-Info im alten Bahnhof Kranenburg Exemplare für den Verkauf haben bestellt. Momentan sind sie da vorrätig.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.