FDP-Fraktionschefin Barbara Ketelaer legt Ratsmandat nieder

Anzeige
Barbara Ketelaer (l.) und FDP-Ortsverbandsvorsitzende Uschi Milz (r.) im Jahr 2016.

Die FDP-Fraktionsvorsitzende Barbara Ketelaer hat überraschend zum 30. November ihr Mandat im Kranenburger Gemeinderat niedergelegt.

"Das geschah aus persönlichen Gründen. Das hat nichts mit der FDP zu tun", erklärte FDP-Ortsverbandsvorsitzende Uschi Milz dem Klever Wochenblatt. Barbara Ketelaer bezog auf Anfrage keine Stellung. Als Nachfolger von Barbara Ketelaer soll Rainer Vogt in den Rat einziehen.
Für die Kranenburger FDP ist das in dieser Wahlperiode bereits der zweite Paukenschlag. Bereits im Februar 2016 war Ratsmitglied Theo Elbers - damals noch FDP-Ortsverbandsvorsitzender - überraschend aus der Partei ausgetreten. Seitdem ist der Unternehmer fraktionsloses Ratsmitglied.
Danach wurde Uschi Milz zur neuen Parteichefin gewählt, Barbara Ketelaer zu ihrer Stellvertreterin.
Die FPD hatte bei den letzten Kommunalwahlen 9 Prozent der Stimmen geholt und war zunächst als dreiköpfige Fraktion in den Rat eingezogen. Bei der letzten Bürgermeisterwahl unterstützte die FDP den CDU-Kandidaten Günter Steins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.