Private Realschule: Für das Genehmigungsverfahren werde 25.000 Euro benötigt

Anzeige
Nach Gründung des Trägervereins für eine private Realschule als staatlich anerkannte Ersatzschule in Kranenburg bereitet der Vereinsvorstand engagiert das Genehmigungsverfahren vor. Die fünf Vorstandsmitglieder um ihren Vorsitzenden Martin Nienhaus gehen davon aus, dass das Verfahren im Herbst 2015 abgeschlossen sein wird und die Ampel auf GRÜN steht. So könnten Eltern aus der Gemeinde Kranenburg, aus dem Kleverland und aus den benachbarten Niederlanden ihre Kinder ab Februar 2016 fürs Schuljahr 2016/2017 zum Besuch der Realschule in Kranenburg anmelden. Für den Betrieb ist mindestens Einzügigkeit mit 25 SchülerInnen erforderlich. Ein weiterer Erfolg auf dem Weg zur staatlichen Anerkennung ist die vom Finanzamt Kleve kürzlich bescheinigte Gemeinnützigkeit des Trägervereins wegen Förderung der Erziehung sowie Volks-und Berufsbildung insbesondere durch den Betrieb einer Ersatzschule. Die Gemeinnützigkeit verpflichtet den Verein Elternbeiträge, die zur Restfinanzierung der laufenden Kosten des Schulbetriebs erforderlich sein werden, sozial zu staffeln um allen interessierten Eltern den Schulbesuch ihrer Kinder in der Kranenburger Realschule zu ermöglichen. Für die finanzielle Herausforderung 25.000,- € für das Genehmigungsverfahren aufzubringen, hat der Verein ein Spenden- und Sponsoringkonzept entwickelt. Von der Mitgliedschaft im Trägerverein über einmalige Spenden, regelmäßige Spenden als Förderer des Vereins sowie Bannerwerbung auf Facebook- und Webseite bis zum Erwerb eines Gründungsbausteins reichen die Unterstützungsmöglichkeiten. Der „verbriefte“ Gründungsbaustein im Wert von 500,- € richtet sich an alle, die den Verein schnell über die erste große finanzielle Hürde bringen möchten. Er sichert den Gründern einen Platz nebst Firmenlogo auf einer im späteren Schulbetrieb aufzustellenden Steele im Schuleingangsbereich. Wer nun neugierig geworden ist und den Verein in seinen Zielen unterstützen möchte, der nehme bitte Kontakt auf mit der EUREGIO-Realschule Kranenburg e.V., Martin Nienhaus, Am Hofberg 5, 47559 Kranenburg, Tel.: 02826 8378, Email: gartenbau-nienhaus@t-online.de. Spenden können überwiesen werden auf Sparkasse Kleve – IBAN: DE55324500000030018923.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.