Wyler: Flüchtlinge leben bald im alten Zollgebäude

Anzeige
Vor dem alten Zollgebäude in Wyler soll für die Flüchtlinge eine Haltestelle für die NIAG-Buslinie errichtet werden.
Kranenburg: Hauptstraße 123 | Seit gestern ist die Gemeinde Kranenburg offizieller Besitzer des alten Zollgebäudes in Wyler kurz vor dem deutsch-niederländischen Grenzübergang. Die Immobilie wurde viele Jahre als Bürogebäude genutzt.
Schon in wenigen Wochen soll das alte Zollhaus etwa 80 Flüchtlingen eine Unterkunft bieten. „Die Umbauarbeiten haben schon begonnen“, sagt Willi Fleskes, Leiter des Sozial- und Ordnungsamtes. Der Einbau von Küchen und der Errichtung von Sanitäranlagen im Kellergeschoss zählen zu den größten Baumaßnahmen.
Möglicherweise schon Mitte Februar werden die ersten Flüchtlinge in das neue Asylbewerberheim einziehen. „Der zusätzliche Wohnraum für Flüchtlinge wird auch dringend benötigt“, so Fleskes. Derzeit leben 245 Flüchtlinge in der Gemeinde Kranenburg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.