Praktische Verkehrserziehung in Nütterden

Anzeige
Nütterden: St. Georg Grundschule | Wie jedes Jahr im September besucht die Polizei die St. Georg Grundschule in Nütterden am Hohen Weg, um dort den Schülern der vierten Klasse Verkehrsunterricht zu erteilen. Die Klasse war in kleine Gruppen aufgeteilt, damit genug Zeit für alle Schüler war. Draußen wurde praktisch mit dem Fahrrad geübt. Dieses Jahr war es eine Polizistin, die als Verkehrserzieherin diese Aufgabe ausgeführe. Ihre Methodik und Didaktik war sehr gelungen: Wenig Worte vorab, klarer Text, Lernschritte und Anwendung der darstellende Lehrform. Sie stieg auf ihr Fahrrad und zeigte den Kindern das richtige Verhalten auf dem Fahrrad. Auf der Kreuzung Hoher Weg / Eickestall stieg sie von ihrem Fahrrad ab und stellte sich auf der Kreuzung auf.
Ein Ehrenamtlicher, der mit dabei war, stand bei der Schülergruppe. Er gab dem ersten davon den Auftrag loszufahren und so zu fahren, wie die Polizistin es gezeigt hat.
Diese beobachtete den fahrenden Schüler von der Kreuzung und gab, wenn notwendig, Anweisungen. Als dieser bei ihr eingetroffen war, besprach sie sein Verkehrsverhalten mit ihm.
Als alle an der Reihe gewesen waren, informierte die Verkehrserzieherin den Kindern über den weiteren Verlauf des Unterrichtes. Es wurde eine kleine Übungsfahrt durch die Straßen in der Umgebung gemacht und dort weiter geübt. Danach ging es nach der Schule zurück und kam die nächste Schülergruppe nach draußen.
Am kommenden Freitag ab 10.00 Uhr wird die Radfahrprüfung am Hohen Weg durchgeführt.
Wir hoffen, dass diese Dienstleistung der Polizei für die Schüler der Grundschule erhalten bleibt, denn die Verkehrserziehung zeigt ihren Wert.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.