EuroRun um den Wolfsberg 2013 in Nütterden

Anzeige
Heute war der 30. EuroRun in Nütterden. Taf-Timing hat im Internet eine Wetterstatistik veröffentlicht. Daraus kann man entnehmen, dass es dabei 29 x gutes Wetter gegeben hat. Das 30ste Mal weinte aber der Himmel. Statt Fähnchen führten die Besucher – es waren dieses Jahr wetterbedingt nicht so viele – Regenschirme mit sich. Ihre bunten Schirme wirkten etwas aufmunternd, vor allem an der St. Georgschule, dem neuen Zeileingang des EuroRuns.
Trotz des schlechten Wetters erschienen die meisten Teilnehmer am Startplatz und leisteten ihren Beitrag. Man konnte von ihrem Gesicht ablesen, wie sie das Wetter erlebten.
Die ganze Zeit blieb es regnen und nach dem Ablauf des EuroRuns entfernten sich die Teilnehmer und Besucher aus dem Hohen Weg unter ihren Regenschirmen, um daheim trockene Sachen anzuziehen und aufzuwärmen.
Taf-Timing kann das Wetter während des EuroRuns 2013 statt mit einem Lachsmiley mit einem Kummersmiley klassifizieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.