Bürgerbusverein fährt schon 15 Jahre in der Düffel

Anzeige
Nach vielen Gesprächen von Politik und Verwaltung mit den Einwohnern der Düffel wurde am 12.April 2000 der Verein „zur Förderung der Mobilität der ländlichen Bevölkerung in den Ortschaften Mehr, Niel und Zyfflich“ gegründet, kurz der Bürgerbusverein. Unter der Versammlungsleitung des damaligen Bürgermeisters Julius Meisters bekam der Verein den Namen „Bürgerbusverein Mehr-Niel-Zyfflich“, später im Volksmund kurz und griffig „DüffelMobil“ genannt.

17 engagierte Düffelbewohner unterschrieben die Satzung und fast alle waren später auch die ersten ehrenamtlichen Fahrer des Kleinbusses. Auf den Bus musste man allerdings noch fast ein Jahr warten, bis dann Anfang 2001 die Jungfernfahrt in Zyfflich begann.

15 Jahre und über 700.000 km später erhielten nun auf der Mitgliederversammlung des Vereins die noch aktiven Gründungsmitglieder Wilhelm Becker, Willi Fonck, Gerda und Gerhard Hansen, Gertrud Kersten, Hans-Gerd Kersten, Martin Rockenbauch, (alle aus Zyfflich), Werner Walzebug, (Mehr) und Manfred Janssen als zuständiger Sachbearbeiter in der Gemeindeverwaltung Kranenburg eine Urkunde des Landes NRW und des Vereins Pro Bürgerbus NRW.

Die tausendste Fahrt hinter sich gebracht haben Willi Bredick und Vitus Budde aus Nütterden; Franz-Josef Emschermann, Bedburg-Hau; Willi Fonck, Zyfflich; Gerda Hansen; Zyfflich; Gerd Janssen, Mehr. Karl-Heinz Janssen aus Zyfflich hat bereits die zweitausendste Tour gefahren. Alle erhielten eine Ehrennadel des Vereins Vereins Pro Bürgerbus NRW.

23 engagierte Menschen aus Kranenburg aber auch aus Kleve und Bedburg-Hau fahren z.Zt. auf der Linie durch die Gemeinde Kranenburg. Auffallend: nur 5 Frauen sitzen am Steuer! An der Frauenquote muss also noch gearbeitet werden. Generell ist der Verein auf der Suche nach Menschen die helfen, den Fahrdienst aufrecht zu erhalten. Die letzte Werbeaktion brachte zwar 4 neue Mitstreiter, aber die Altersstruktur im Verein lässt erahnen, dass schon bald wieder Fahrerinnen und Fahrer benötigt werden.

Die Lenker des Bürgerbusses würden sich sehr über neues „Personal“ freuen das mithilft, das DüffelMobil weitere 15 Jahre durch den nordwestlichsten Zipfel des Kreises Kleve zu steuern.

Weitere Informationen zum Bürgerbus erhält man bei Martin Rockenbauch, Tel. 02826 – 992450, dueffelmobil@web.de, bei der Gemeindeverwaltung Kranenburg und auch im Internet unter http://www.pro-buergerbus-nrw.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.