DüffelMobil fährt auch nach Grafwegen

Anzeige

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat der Bürgerbusverein Mehr-Niel-Zyfflich den Linienverkehr im Gemeindegebiet Kranenburg wieder auf den gewohnten Strecken aufgenommen.

Wesentliche Veränderungen in den Fahrzeiten gibt es nicht. Nach wie vor bilden Schulzeiten und Umsteigemöglichkeiten in die NIAG Busverbindungen nach Kleve und Nijmegen das Gerüst des ausgeklügelten Fahrplanes.

Den ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern ist es hoch anzurechnen, dass sie für eine zusätzliche Linie nach Grafwegen gestimmt haben. „Wir versuchen immer den Fahrplan an den Wünschen der Bevölkerung auszurichten“, so Geschäftsführer Martin Rockenbauch.
Die Linie in das südlichste Dorf der Gemeinde wird versuchsweise für eine Jahr aufgenommen. Die Strecke ist auch ein Angebot an Reichswaldwanderer, die den
langen Weg nach Grafwegen nur einmal laufen möchten.

Natürlich auch wegen dieser zusätzlich Strecke würden sich die ehrenamtlichen Lenker des DüffelMobils über „Zuwachs“ freuen. „Wir sind eine gesellige Truppe“,
wirbt der langjährige Busfahrer Ewald Janssen, „man trifft sich mehrmals im Jahr und unternimmt z.B. demnächst einen Ausflug zum Düsseldorfer Flughafen“.

Streckennetz und Fahrplan sind im Netz unter www.kranenburg.de/de/inhalt/nahverkehr/ veröffentlicht. Zusätzlich sind
an allen Haltestellen die Abfahrtszeiten ersichtlich.

Für Auskünfte stehen Geschäftsführer Martin Rockenbauch, 02826-992450 und die Vorsitzende Gerda Hansen, 02826-685 zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.