Landesausscheidung der Deutschen Jugendfeuerwehr 2015 – der Wettkampf am heutigen Sonntag

Anzeige
Um 9.30 Uhr gab es die Aufstellung der Wettkampfgruppen an der Platzanlage und die Begrüßung durch den Landesjugendfeuerwehrwart Ralf Thier. Landrat Wolfgang Spreen war auch dabei. Der Platzanlage war durchnässt, denn das schöne Wetter von gestern, hat sich abends geändert: Dauerregen. Der Regen hielt den ganzen Sonntag an, und die Wettkämpfe fanden des zu trotz statt. Am Ende davon hatten sich Pfützen auf dem Rasen gebildet. Feuerwehrleute können bekanntlich gut mit Wasser umgehen, also fand der Wettkampf im Dauerregen statt. Eine Vorprobe der Übungen, die am heutigen Tag ausgeführt werden mussten, habe ich gestern schon mit Fotos und Text dokumentiert. Fotos von heute gibt es in diesem Rahmen nicht in dem Beitrag, da meine Kamera und Regenwasser einander absolut nicht ertragen und ich es ihr nicht zumuten wollte. Am Wettkampfende bin ich doch noch zum Sportplatz gegangen und habe die Anreden und Siegerehrung dort mitgemacht. Peter Berns las einen Brief von Barbara Hendricks vor. Sie war unterwegs nalch Brasilien, sonst hätte sie auch gekommen. Trotz des schlechten Wetters waren doch viele Besucher zum Sportplatz gekommen. Die Stimmung war heiter.
Von den 18 teilnehmenden Jugendfeuerwehrteams wurde das Kranenburger Team zehnte. Alle Teams bekamen einen Flaggenbanner, eine Urkunde und Erinnerungsplakette. Die Teams des ersten, zweiten und dritten Platzes bekamen außerdem einen Pokal. Das siegende Team, das war die Jugendfeuerwehr Stemwede Drohne-Dielingen, bekam vom stellvertretenden Vorsitzenden des VdF Paul-Heinz Böhmer für die kommenden zwei Jahre den Wanderpokal.
Die Teams, die den ersten und zweiten Platz gewonnen haben, dürfen das Land NRW auf der Deutschen Meisterschaft der Jugendfeuerwehr Anfang September in Montabauer in Rheinland-Pfalz vertreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.