Malteser bilden die Feuerwehr Kranenburg aus

Anzeige

Der ein oder andere Samstag ist für ehrenamtlich Tätige schon mal mit Dienstveranstaltungen belegt. So auch am Samstag, 16.11.2013. Von 08.30 Uhr bis 15.30 Uhr fand gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst Stadtverband Kleve (MHD) eine Ausbildungseinheit für ca. 20 Feuerwehrkameraden und -kameradinnen der Feuerwehr Kranenburg statt.

Neben Kameraden aus der MANV-Gruppe, die für den Behandlungsplatz (BHP 50) des Kreises Kleve zuständig sind, fanden sich interessierte Kameraden und Kameradinnen, die sich in für Feuerwehren typischen Situationen der Ersten Hilfe bei Verkehrsunfällen und sonstigen Notlagen schulen ließen. 6 Ausbilder/innen des MHD ließen dabei keine Frage unbeantwortet:
Wie verhalte ich mich beim Auffinden einer bewusstlosen Person?
Was sind Anzeichen für einen lebensbedrohlichen Zustand und wie kann ich helfen?
Welche Besonderheiten sind in der Ersten Hilfe bei Jugendlichen, Kindern und Kleinkindern zu beachten?
Wie gehe ich mit einem Automatischen Externen Defibrillator (AED) um?
Wie fixiere ich eine verletzte Person, die sich nicht bewegen darf und welche Hilfsmittel stehen zur Verfügung?
Was geschieht bei einer Intubation oder beim Legen eines Zuganges und wie kann ich dabei helfen?
Wie funktioniert ein BHP 50?
Wie läuft eine Sichtung ab und welche Sichtungskategorien gibt es?

Ein anstrengender Tag wurde am Nachmittag beendet. Die Malteser, an ihrer Spitze mit Thomas Reckinger und die Feuerwehr, unter der Leitung von Wehrführer Norbert Jansen, zogen eine durchweg positive Bilanz. Die Leistungsbereitschaft aller Ausbilder/innen und Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr waren ein Garant für eine sinnvolle Fortbildung zum Wohle der Allgemeinheit. Sicher ist, dass dies nicht die letzte Veranstaltung dieser Art war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.