Mundartabend mit doppeltem Erfolg

Anzeige
Kranenburg: Bürgerhaus |

Bereits zum neunten Male führte der Verkehrsverein Kranenburg am vergangenen Freitag wieder einmal im ausverkauften Bürgerhaus einen Mundartabend mit Grünkohlessen durch.

Liebhaber des heimischen Dialekts „Krönenbörgs Platt“ kamen ebenso auf ihre Kosten wie Freunde des niederrheinischen Humors. So dann und wann wurden die über 300 Besucher auch schon auf die „5. Jahreszeit“ vorbereitet.
Nicht nur die Akteure Maria Becker, Jüppi Faaßen, Josi Kersten, Fia Koch, Karla Pietersma, Wolfgang Rütten und Dini Simons zogen mit ihren Beiträgen die Gäste in ihren Bann, sondern auch der Moderator Jakob Voß, der ebenfalls in heimischer Mundart, humorvoll durchs Programm führte. Der musikalische Part wurde –wie in den vergangenen Jahren- durch Werner Stalder (Gesang) und Bürgermeister Günter Steins (Akkordeon) stimmungsvoll präsentiert. Die von Elisabeth Stalder selbst geschriebenen Lieder „Dat Hofmuslied“ und „De Mann met dän Trekk-Kast“ animierten geradezu zum Mitsingen.
Für das leibliche Wohl hatte die Jugendtagungsstätte Wolfsberg deftiges „Hoffmus met Fleiss än Worst“ vorbereitet, welches in der Pause gereicht wurde.
Aufgrund der aktuellen katastrophalen Situation in den Philippinen hatte sich der Vorstand des Verkehrsvereins kurzfristig dazu entschlossen, nach der erfolgreichen Veranstaltung zu einer Spendenaktion aufzurufen. Das von der Sparkasse Kranenburg zur Verfügung gestellte Sparschwein von überdimensionaler Größe konnte nach guter Fütterung mit 350,00 € (aufgestockt durch den Verkehrsverein) geschlachtet werden. Der Betrag ist zwischenzeitlich schon auf das entsprechende Sonderkonto überwiesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.