DVD zum Heimatlied "Ming Langefääl" - Verlosung!

Anzeige
Manfred Stuckmann freut sich, dass sein Heimatlied nun visuell unterlegt wurde. Foto: Archiv/de Clerque

"Ming Langefääl, ming Heimatstadt, du bes mer su v’rtraut..." Eine neue DVD unterlegt den Text dieses Heimatliedes nun mit den passenden Bildern.

Der Langenfelder Kammerchor hatte das von Manfred Stuckmann – Karnevalist, Kommunalpolitiker, Heimatdichter und Ehrenbürger der Stadt – schon 1969 geschriebene Lied gesungen und aufgenommen. Der Reusrather Rainer Maus, der alljährlich unter anderem den Karnevalszug filmt und unter dem Beifall der Jecken bei der Zugprämierung vorführt, stieß zufällig auf dieses Mundart-Lied und suchte im Stadtgebiet nach den passenden Motiven, um schließlich eine Art Musikvideo zu präsentieren. Nun erklingt der Refrain „Rechrooth un Röösrooth un Emmichrooth dobei, Berches un Wieschet jehüüren zo dä Drei...“ nach den Versen, in denen Stuckmann seine Heimatstadt besingt.
Wer den Film schon gesehen hat, ist begeistert. Rainer Maus verkauft ihn gerne. Und auch Manfred Stuckmann will sich für den Verkauf stark machen. Als Vorsitzender des Fördervereins Stadtmuseum sorgt er dafür, dass die DVD zum Museumsfest am 22. Mai (11 bis 17 Uhr rund um das Freiherr-vom-Stein-Haus) neben vielen anderen Langenfeld-typischen Schätzchen für 10 Euro angeboten wird. Wer so lange nicht warten kann oder gar die Scheibe geschenkt haben möchte, der kann sein Glück beim Wochenanzeiger versuchen.

Gewinnspiel:
* Drei Exemplare der Heimatlied-DVD hat Manfred Stuckmann dem Wochenanzeiger für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Wer eine davon gewinnen möchte, sollte bis Freitag, 6. Mai, 24 Uhr eine E-Mail an redaktion@wochenanzeiger-langenfeld.de schreiben und folgende Frage richtig beantworten: Wieviele Stadtteile besingt Stuckmann in seinem Heimatlied? Bitte den Absender nicht vergessen!
* Die Gewinner werden benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Verlosung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.