Langenfeld kocht - Barbeque-Welcome-Special am Wasserski

Anzeige
Schön warm. Quelle Bild: Siggi Becker
 
Ein Teil der Tafel. Quelle Bild: Ines Molter
Langenfeld (Rheinland): Wasserski-Langenfeld | Langenfeld-kocht – BBQ Welcome special


Vor einigen Wochen hatten sich die Initiatoren der Facebook-Gruppe „Langenfeld kocht“ überlegt welche Aktion als nächstes realisiert werden kann. Unter dem Gesichtspunkt, dass Kochen die Menschen zusammenbringen soll, wurde schnell die Idee geboren, die Flüchtlinge aus den Notunterkünften zu einer Grillveranstaltung einzuladen. Die Aktion „Langenfeld kocht -Barbeque Welcome Special“ war geboren. Nahezu zeitgleich trat die Familie Sühs, Betreiber der Wasserski-Anlage, an die Stadtverwaltung, mit der Absicht etwas für die Flüchtlinge zu veranstalten. Diese vermittelte die Anfrage an „Langenfeld kocht“ und bereits nach dem ersten Treffen war die Aktion unter Dach und Fach.

Am 17.10.2015 war es dann soweit. Am großen Grillplatz der Wasserski-Anlage hatte Familie Sühs die Tafel vorbereitet und im Rundgrill in der Mitte Feuer gemacht. Eine wertvolle, zusätzliche Idee, da es doch schon recht frisch war und alle die Gelegenheit nutzten sich hin und wieder zu wärmen. Es gab alkoholfreie Getränke und Säfte zu trinken und für Fleisch und Brot hatte Familie Sühs ebenfalls gesorgt. Verfeinert wurde das Ganze mit vielen Salaten und Kuchen, welche die Gruppe „Langenfeld kocht“ beigesteuert hat.

Ausnahmslos alle Gäste waren von der Aktion begeistert. In zwei Bussen, welche freundlicherweise die Rheinbahn zur Verfügung stellte, wurden die Flüchtlinge aus der NUK Wiescheid und NUK am KAG abgeholt und zum Wasserski gebracht. Ca. 80 Frauen, Männer und Kinder kamen in freudiger Erwartung und als sie nach der letzten Ecke des Fußwegs die Anlage und den See erblickten war die Freude in den Gesichtern groß.

Nach einer kurzen Vorstellung der Initiatoren, wurden die Kinder von Mitarbeitern der Familie Sühs in die „Kinder-Ecke“ mitgenommen, wo sie malen konnten. Etwas zaghaft wurde zunächst die Tafel mit den Salaten und dem Fleisch betrachtet. Nachdem aber versichert wurde, dass alle Speisen ohne Schweinefleisch zubereitet wurden, war nach kurzer Zeit die Schlange groß und es wurde alles probiert. Am Ende ist außer ein bisschen Brot und ein paar Salatresten nichts übrig geblieben. Als kleine Überraschung hatte Familie Sühs Bernd Jäger, oder besser bekannt als Mr. SAXess eingeladen, der nicht nur für die richtige Songauswahl sorgte, sondern der auch mit seinem Saxophon die Menschen zum swingen brachte. Ein herrliches Bild bot sich, als nach kurzer Zeit erst die Kinder anfingen zu tanzen und die Erwachsenen dann folgten.

Da die Wasserski-Anlage noch in Betrieb war und gefahren wurde, kam schon in den ersten Minuten nach Ankunft von einigen Männern aus Syrien und Afrika die Anfrage, ob sie auch fahren dürften. Florian Sühs und die Trainer machten dies dann auch möglich und nach einer kurzen Einweisung sah man die Ersten auf der Anlage. Wer ins Wasser fiel schwamm schnell an Land und beeilte sich schnell zurück zu laufen, um so viele Runden wie möglich fahren zu können.

Als Gäste wurden alle Stadträte und Vertreter der Stadtverwaltung eingeladen und natürlich die Mitglieder der „Langenfeld-kocht“-Gruppe. So konnten Herr Brüne, Vorsitzender der CDU, Herr Wenzens, Vorsitzender der BGL und Herr Menzel, ebenfalls BGL, als Vertreter des Rates begrüßt werden. „Von der Verwaltung konnten Frau Marion Prell, erste Beigeordnete der Stadt Langenfeld, Herr Hammer, stellv. Leiter des Referates soziale Angelegenheiten und Herr Wedell, der die Notunterkünfte koordiniert, begrüßt werden“, sagt Thomas Skandalis von „Langenfeld kocht“ „Bei insgesamt 44 Ratsherren und Frauen, hätten wir uns ein wenig mehr Beteiligung gewünscht, fügt er hinzu. „Schließlich wird so eine Aktion, in der Form, vermutlich nicht noch einmal stattfinden“. Die Hauptsache jedoch war, dass die Menschen die Stunden genutzt haben, um über das Essen ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und das Ein oder Andere über die Herkunft der Flüchtlinge zu erfahren. „Wo andere sich noch darüber besprechen, wie man die Menschen einander annähern soll und Möglichkeiten der Integration sucht, zeigen wir einfach schon mal wie es gehen kann“, sagt Thomas Skandalis und ist dankbar dabei gewesen zu sein und die Freude bei den Menschen, die viel Schlimmes durchgemacht haben um hierher zu kommen, miterlebt zu haben. „Ich habe in meinem Leben noch nie so viel strahlende Gesichter gesehen und das Wort Danke gehört.“, sagt Siggi Becker, Gründer von „Langenfeld kocht“ und beschreibt so treffend die Dankbarkeit der Menschen. Die Sühs-Familie war mit der Resonanz ebenfalls sehr zufrieden. „Alle unsere Mitarbeiter gehen mit einem Hochgefühl nach Hause: Tolle Stimmung, neue Erfahrung, reibungsloser Ablauf durch viele, gerne helfende Hände!“, so das Fazit von Florian Sühs.

Die Organisatoren Hiltrud Markett, Siggi Becker und Thomas Skandalis, sowie alle aktiv Beteiligten der Facebook-Gruppe sagen ebenfalls ein riesengroßes Danke. Danke vor allem an Johannes und Florian und natürlich die ganze Familie Sühs, die von vorneherein diese Idee mitgetragen haben und mit dem tollen Ambiente, der Musik, und dem lecker Gegrillten aus Rind und Geflügel entscheidend mitgewirkt haben, dass diese Veranstaltung eine so schöne und wertvolle Erfahrung für alle geworden ist. Vielen, vielen Dank ebenfalls an die Mädels und Jungs vom Service-Team des Wasserskis, die sich in Ihrer Freizeit darum gekümmert haben, dass immer sauberes Besteck, Geschirr und Nachschub an Getränken vorhanden war.

Bis zum nächsten Mal wenn es wieder heißt: Langenfeld-kocht....
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.