Neue Künstlergruppe präsentiert sich auf dem „Bratapfelmarkt“

Anzeige
Langenfeld (Rheinland): Haus Arndt | Vor gut einem Jahr gründete der Langenfelder Autor Claus-Peter Peters die „Interessengemeinschaft – Kunst, Literatur, Musik“ in Langenfeld. Hinter der Idee steht die Vernetzung von schaffenden Künstlern aus der Stadt und Umgebung, um sich über das eigene Beschäftigungsfeld hinaus menschliche sowie künstlerische Impulse und gegenseitige Unterstützung zu geben und so ein breites Publikum für Kultur in Langenfeld und Umgebung zu begeistern. Die Gruppe trifft sich jeden ersten Dienstagabend im Monat um 19:30 in Haus Arndt und hat beschlossen, sich erstmals in der Öffentlichkeit vorzustellen.

Passend zum „Bratapfelmarkt“ am 9. Und 10. November bietet sie einen „Schnupperstand“ an, um mit Interessierten und Neugierigen ins Gespräch zu kommen. Der Stand ist natürlich vor Haus Arndt zu finden, Nähe Stadthalle. Es werden bildende Künstler, Literaten und Musiker teilnehmen. Dabei ist der Künstler Peter Pietralczyk, der bereits viele erfolgreiche Ausstellungen in Langenfeld hatte und mit Bildern, Skulpturen und Kleinkunst das Publikum überraschen wird. Unterstützt wird er von dem Künstler Reinhard Frotscher, der weit über Langenfeld hinaus in Kairo, Brasilien, Paraguay und vielen anderen Ländern erfolgreich arbeitet und Bilder und Skulpturen seiner anmutigen und außergewöhnlichen Kunst anbietet. Die Künstlerin Birgit Schubert, bekannt durch „KunsTraum 46“ bietet vielfältige keramische Kunst und Malerei zum Anschauen und Staunen an. Die Langenfelder Autorin Marion Schreiner, seit drei Jahren auf der Leipziger Buchmesse mit Lesungen vertreten, konnte auf Anhieb mit ihrer ersten Trilogie einen eBook-Bestseller landen und stellt nun die gesamte Taschenbuch- Kollektion vor. Claus-Peter Peters, bereits stadtbekannter Autor, widmet sich seit vielen Jahren der Stadtgeschichte Langenfelds und präsentiert, passend zum „Bratapfelmarkt“, die Sonderausgabe „Langenfeld im Wandel der Zeiten – Charme und Geschichte einer Stadt im Rheinland“, zudem sein neuestes Buch „Die Seelenfibel“. Helmut Dunkel, erfolgreicher Web-Designer, arbeitet unter dem Motto „Wenn die eigene Kunst aus der Tiefe der Festplatte auftaucht“ und stellt eigene Bilder sowie seine kürzlich erschienene Buchreihe „Kitty Moan“ vor. Es werden weitere Künstler das Publikum überraschen und die Ausstellungstage in ihrer Vielfalt angenehm bereichern. Seien Sie neugierig!!
In naher Zukunft plant die Gruppe das Projekt „Kunst statt Leerstand“. Dabei geht es um die sinnvolle Nutzung leer stehender Geschäfte in Langenfeld, die zu Stadtfesten von den Künstler genutzt, dekoriert und mit Veranstaltungen gefüllt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.