19-Jähriger flüchtet bekifft vor der Polizei

Anzeige
Bein Nähern eines Streifenwagens trat ein 19-Jähriger aufs Gas. Als die Polizei ihn schließlich fasste, gab er an einen Joint geraucht zu haben. (Foto: Polizei Mettmann: Symbolfoto)
Langenfeld (Rheinland): Jahnstraße |

Am Dienstagabend, 24. Januar, versuchte ein bekiffter Autofahrer in Langenfeld vergeblich, sich einer Kontrolle durch die Polizei zu entziehen.

Flucht vor der Polizei

Als sich Polizeibeamte gegen 22.17 Uhr auf der Jahnstraße in ihrem Streifenwagen einem VW-Golf näherten, beschleunigte dessen Fahrer sofort, ohne dass die Beamten das Anhaltezeichen am Streifenwagen eingeschaltet hatten. Der Flüchtige fuhr über eine rote Ampel in den Kreuzungsbereich Berghausener Straße/ Richrather Straße ein. Da der Sichtkontakt zum Fahrzeug verloren ging, konnte der Fahrer zunächst entkommen.

Fahndung nach dem Fahrzeug

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte der abgestellte PKW dann zeitnah am Düsselweg aufgefunden werden. Der 19-jährige Fahrer versteckte sich in einer Einfahrt, trat aber bei Erscheinen der Beamten hervor und räumte ein, Fahrer des Fahrzeuges zu sein.

Fahrer bekifft

Da der Mann angab, vor Fahrtantritt einen Joint geraucht zu haben, wurde er zur Wache nach Langenfeld gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen
wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und dem 19-Jährigen wurde der Führerschein und die Fahrerlaubnis entzogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.