71-jährige Radlerin mit dem PKW angefahren

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack
Langenfeld (Rheinland): Richrather Straße |

Am Dienstagnachmittag, 11. Oktober, gegen 14.45 Uhr, befuhr ein
71-jähriger Mann aus Langenfeld mit seinem roten PKW Mitsubishi
Colt, die Straße "In den Griesen" in Langenfeld, aus Richtung
Martinstraße kommend, in Fahrtrichtung Richrather Straße. An der
Kreuzung mit Richrather Straße und Fahlerweg wollte er nach links in
die bevorrechtigte Richrather Straße abbiegen. Um die Vorfahrt auf
der innerörtlichen Hauptstraße zu beachten, hielt er sein Fahrzeug
zunächst an, um sich zu orientieren und bevorrechtigte Fahrzeuge
durchfahren zu lassen.

Kollision im Kreuzungsbereich


Als der Colt-Fahrer dann jedoch anfuhr und nach links abbog,
übersah er nach eigenen Angaben dennoch eine 71-jährige
Fahrradfahrerin aus Langenfeld, welche mit ihrem silbernen Pedelec
der Marke KTM den Fahlerweg befuhr und die Kreuzung als Gegenverkehr
des Colts geradeaus überqueren wollte, nachdem sie zuvor ebenfalls
bevorrechtigten Verkehr auf der Hauptstraße abgewartet hatte. Im
Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

71-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt


Dadurch stürzte die 71-jährige Zweiradfahrerin auf die Fahrbahn und verletzte
sich dabei schwer. Ein angeforderter Rettungswagen brachte die
Langenfelderin in ein örtliches Krankenhaus, wo die nicht
lebensgefährlich verletzte Patientin zur stationären ärztlichen
Behandlung verbleiben musste.

Gesamtschaden: rund 700 Euro


Der 71-jährige PKW-Fahrer blieb beim Unfall unverletzt. An den
beiden Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in
Höhe von 700 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.