Auto verschloss sich ungewollt

Anzeige
Am Samstag kam es um 13.07 Uhr auf der Autobahn A59 in Fahrtrichtung Düsseldorf zu einem ungewöhnlichen Einsatz der Feuerwehr Langenfeld.

Kontrolle über das Fahrzeug verloren

Aus bisher ungeklärter Ursache verlor ein PKW Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall, bei dem der Fahrer unverletzt geblieben ist, erheblich beschädigt. „Soweit ein ganz normaler Einsatz, bei dem die Feuerwehr nicht groß hätte tätig werden müssen“, erklärt Thomas Spooren, der zuständige Wachabteilungsleiter.

Fahrzeug verschloss sich ungewollt

Er berichtet weiter, „leider hat der Autofahrer aber den Schlüssel im Fahrzeug gelassen, als er ausstieg. Als er dann die Tür wieder zu machte, verschloss sich das Fahrzeug ungewollt. Um das Fahrzeug wieder zu öffnen und zu bergen, musste die Autobahn für rund 30 Minuten gesperrt werden.“
In dieser Zeit öffnete die Feuerwehr das Fahrzeug gewaltsam und zog es anschließend auf den Standstreifen. Danach konnte das Fahrzeug von einem Abschleppdienst übernommen und die Autobahn von der Polizei wieder freigegeben werden.

Im Einsatz befand sich die Hauptamtliche Wache mit acht Mann und drei Fahrzeugen. Der Einsatz war gegen 14 Uhr beendet

Über Schadensursache und –höhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.