Berghausener Dreigestirn: „Wir ziehen durch bis Aschermittwoch“

Anzeige
Das neue Dreigestirn in Berches: Bauer Micha, Prinz Shorty I. und Junfgrau Michi.Foto: Stephan Köhlen

Mit dem Start in die neue Karnevalsession gibt es in Berghausen ein neues Dreigestirn. Zwei gebürtige Düsseldorfer und ein Köln liebender Prinz regieren von nun an die Narren des kleinen Dorfes und geleiten sie durch die knackig knappe Session.

Das Berghausener Dreigestirn hat das Regiment übernommen

Pünktlich mit dem 11.11. lag „Dat Hätz vun dr Welt“ traditionell wieder in Berches, als das neue Berghausener Dreigestirn zur Proklamation in das Vereinsheim des ansässigen Sportvereins an der Baumberger Straße 60 eingezogen war.

Großer Traum geht in Erfüllung

Einmal im Leben Prinz zu sein, davon hatte Markus Klapper schon als kleiner Junge geträumt. Auf dem Weg dorthin wurde der Feuerwehrmann begleitet von vielen guten Tipps für den ersten großen Moment des Einzugs. „Saug es auf und genieß es“, lautete die wichtigste Botschaft und versprach Gänsehaut pur.
Nachdem Prinz Shorty I., Jungfrau Michi und Bauer Micha im Besitz ihrer Insignien – Zepter, Spiegel und Dreschschlegel – waren, gehörte die Bühne im SSV Vereinsheim ganz allein ihnen.

Ein Höckerchen für den Prinzen

Das erste Wort? Das hatte – entgegen aller Traditionen – nicht Prinz Shorty, sondern seine Frau, die als Jungfrau Michi das aktuelle Dreigestirn verstärkt. Gemeinsam mit „Seiner Deftigkeit“ Bauer Micha hatte sie ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und überraschte „Unsere Winzigkeit“, wie sie Prinz Shorty liebevoll nennt, mit einem Höckerchen. Kurz draufgestellt – und so auch sichtbar für die in dritter, vierter und fünfter Reihe stehenden Karnevalisten – ließ es sich auch das neue Dreigestirn nicht nehmen, die Stimmung mit einem eigens umgeschriebenen Lied aufzuheizen. „Sweet home Berches“ schallte es aus den Lautsprechern und neben der Homage an das kleine Dorf vertexteten die Drei in dem Song „Traum im Karneval“ – passend zum Party-Hit von Axel Fischer feat. Cora – auch ihre Leidenschaft zur fünften Jahreszeit.

Spontane Entscheidung

Wie sich das Dreigestirn gefunden hat? Beim Hoppeditz-Erwachen der Spießratzen – vor zwei Jahren – bekundete Michael Hinz sein Interesse am Dreigestirn. „Ich wäre sofort dabei“ war wohl der entscheidende Satz, der auch Markus und Michaela Klapper ganz spontan auf den Plan rief und den lang gehegten Traum vom Prinz im Karneval endlich wahr werden ließ.
Auch wenn Michael, Markus und Michaela nicht aus Berches kommen, sind sie als Mitglieder der Kirmesjonge Berghausen dem kleinen Dorf sehr zugetan. „Hier wird der Karneval so richtig gelebt und von Herzen gefeiert, sagt Jungfrau Michi. Ihre Verbundenheit zeigen die Drei auch mit ihrem Sessions-Orden, der nicht nur die Pauluskirche sondern auch eine Schürreskarre und das Wappen der IG Berches zeigt.

Kleiner Prinz ganz groß

In der kommenden Session möchte das Berghausener Dreigestirn es so richtig krachen lassen und verspricht, es bis Aschermittwoch durchzuziehen. „Vorher macht uns keiner schlapp“, singen die Drei. Und weil man dem kleinen Prinzen das Amt des Großen anvertraut hat, kann es nicht schaden, wenn Prinz Shorty I. mit seinen Kirmesjonge das größte Gefolge im Langenfelder Karneval stellen will.

Dreigestirn sammelt für Knochenmarkzentrale

Weil das Berghausener Dreigestirn in der Session auch etwas bewegen möchte, haben sich die Drei etwas Besonderes ausgedacht: Sie spenden den Erlös aus dem Prinzenfrühstück an die Knochenmarkzentrale Düsseldorf. Und auch von jedem verkauften Dreigestirn-Sticker wird ein Teil für den guten Zweck gespendet. „Wir wollen zeigen, dass Karneval mehr ist als feiern, trinken und lachen – Karneval kann auch helfen“, erklärt Prinz Shorty I. die Aktion und freut sich, gemeinsam mit Jungfrau Michi und Bauer Micha, auf eine spannende Session.

Für Veedelzoch anmelden

Den Höhepunkt in der Session bildet der 21. Bercheser Veedelszoch, der am Sonntag, 7. Februar 2016 ab 14.11 Uhr wieder durch das kleine Dörfchen zieht. Interessierte Zugteilnehmer sind herzlich eingeladen, sich schon jetzt dafür bei den Mitgliedern der IG Berches oder unter ig.berches@yahoo.de anzumelden bzw. sich über den Ablauf des Zuges zu informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.