Die Bäckerei Pass öffnet am Freitag an der Kaiserstraße in Richrath

Anzeige
Auf dem Foto von links: Karin Jung, Manfred Jung, Christoph Pass und seine Schwester Dorothee Pass. Foto: Michael de Clerque

Noch wird fleißig in der einen oder andere Ecke renoviert: Am Freitag, 19. Januar, öffnet an der Kaiserstraße 33 in Richrath - dort, wo Karin und Manfred Jung seit 20 Jahren, Brörtchen, Kuchen & Co. verkauft haben - die Bäckerei Pass ihre Türen.

Alte und neue Spezialitäten

Die Mitarbeiter der Bäckerei Jung werden vollständig übernommen und auch die Lieblingsbackwaren der Kunden. Da wäre zum Beispiel die „Richrather Torte“: Vanille-Buttercreme, Biskuit, Marmelade und Marzipan – quer und nicht längs geschichtet, ganz wichtig im närrischen Richrath. Die Kunden können sich auf der anderen Seite auf die Verkaufsschlager der Bäckerei Pass freuen. Dazu gehört unter anderem die „Düsselkruste“ – ein schmackhaftes locker-leichtes Brot mit kräftiger Kruste.

55-jährige Geschichte

Die Bäckerei Pass hat eine 55-jährige Geschichte und wird heute in 2. Generation geleitet. Mit der 19-jährigen Margaux, die sich zurzeit in der Ausbildung befindet, steht bereits auch die potentielle dritte Generation bereit. Im näheren Umkreis hat der Familienbetrieb Filialen an der Hauptstraße in Langenfeld, an der Konrad-Zuse-Straße in Monheim und an der Duderstädter Straße in Hellerhof. Auf dem Foto von links: Karin Jung, Manfred Jung, Christoph Pass und seine Schwester Dorothee Pass. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
67.411
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 16.01.2018 | 13:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.