Einsatz für die Feuerwehr: Gasgeruch festgestellt

Anzeige
Langenfeld (Rheinland): Rennstraße |

Am Montag, 19. Dezember, wurde die Feuerwehr Langenfeld gegen 15.15 Uhr zu einem Einsatz auf die Rennstraße alarmiert. Ein Handwerker hatte in einem Haus Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr gerufen.

Gas unter der Decke gemessen

Im Rahmen der Erkundungsmaßnahmen konnte tatsächlich Gas unter der Decke gemessen werden. Im Rahmen der weiteren Messungen wurde rund um einen Herd eine deutlich erhöhte Gaskonzentration gemessen. Daraufhin wurde seitens der Feuerwehr der Gashahn abgedreht und das Gebäude belüftet um das Gas aus dem Haus zu drücken.

Hinweis: Stadtgas normalerweise mit einem Geruchsstoff vermischt

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr darauf hin, dass Stadtgas normalerweise mit einem Geruchsstoff vermischt wird, der nach Knoblauch riecht. Sollte man den Geruch in einer Wohnung oder einem Haus wahrnehmen, sind elektrische Geräte nicht mehr ein- oder auszuschalten und das Haus zu verlassen. Die Feuerwehr sollte von außerhalb des Gebäudes alarmiert werden. Wichtig ist auch die Nachbarn zu warnen, dabei ist aber an die Türen zu klopfen. Auf gar keinen Fall darf die Klingel benutzt werden, da ein zündfähiges Gemisch dadurch entzündet werden kann.

Sieben Einsatzkräfte

Insgesamt waren bei diesem Einsatz sieben Einsatzkräfte der Feuerwehr Langenfeld beteiligt. Einsatzende war gegen 16 Uhr 20.
 
Über die Schadenshöhe und die Schadensursache können wir keine Angaben machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.