Gebäudereiniger: Spannender Ausbildungsberuf

Anzeige
Einsatz für das Ruthemeyer-Team nach dem Brand einer Autobahnbrücke bei Neuwied in Rheinland-Pfalz.
Langenfeld (Rheinland): Gebäudereinigung Ruthemeyer |

Technik, Organisation und Action – der Beruf des Gebäudereinigers hat eine Menge zu bieten. Flecken und Staub wird mit schwerem Gerät zu Leibe gerückt und bei der Reinigung der Glasfassade eines Hochhauses geht es hinauf in luftige Höhe. Gute Aussichten für alle, die sich für eine abwechslungsreiche Ausbildung interessieren: Der Meisterbetrieb Ruthemeyer, Industriestraße 22 in Langenfeld, sucht junge, engagierte Leute.

Einsatz nach dem Brand auf einer Autobahnbrücke

Auf der Homepage „www.ruthemeyer.de“ gibt es einen Einblick in die vielfältige Aufgaben des Gebäudereinigers, beziehungsweise der Gebäudereinigerin. So war das Team nach dem Brand einer Autobahnbrücke bei Neuwied in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Hier war ein LKW ausgebrannt. Der Ruß hatte sich über die gesamten Fahrstreifen in Richtung Köln stark an die Betonbauteile geheftet. 
Ruß ist ein schwarzer, zu 80 bis 99,5 Prozent aus Kohlenstoff bestehender, pulverförmiger Feststoff.

Viel Technik im Einsatz


Welche Geräte müssen eingesetzt werden? Wie auf der Homepage nachzulesen ist, musste schon bei der Angebotserstellung ein Konzept für die Reinigung her, um die Wasserzufuhr, Geräteauswahl und die fachgerechte Entsorgung zu gewährleisten. Zusätzlich musste die Arbeitssicherheit im Vorfeld organisiert werden. Dazu gehörte die Teilsperrung der Autobahn; eine Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisungen, Unterweisungen, ein Arbeitsplan, Kleidung und Kommunikation.

Der „falch T5H“ im Einsatz


Nach der Sperrung der Überhol- und der mittleren Fahrspur durch einen Subunternehmer konnte einem Heißwasserstrahlgerät „falch T5H“, zwei Gerätewagen, einem Steiger und einem LKW mit Wasser IBC und leerem IBC abgegrenzte Bereich befahren werden. IBCs sind große Plastik-Container in denen man, sicher, flüssige Stoffe transportieren kann. Danach wurde ein komplettes Gerätemanagement aufgebaut. Dies war für ein lückenloses arbeiten unabdingbar, da das Wasser ins T5H umgepumpt werden musste. Mehr über den Einsatz lesen Sie hier: http://www.ruthemeyer.de/brueckenreinigung-auf-der...

Diamantschleifen


Eine Technik, die Auszubildende unter anderem lernen, ist das „Diamantschleifen“. Beim Diamantschleifen werden Oberflächen äußerst fein geglättet, eingeebnet und angeglichen. Verregnete oder schlecht geglättete Böden können sehr schnell und kostengünstig beschliffen werden. Mit der Schleiftechnik können unter anderem Spachtelmassen, Klebereste, Versiegelungen und alte Beschichtungen entfernt werden.

Jetzt bewerben


Interessiert? Bewerbungen an die Personalabteilung: info@ruthemeyer.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.