Langenfeld: Auf Haus Graven wird Burgfest gefeiert

Anzeige
Auch zum diesjährigen Burgfest schlüpfen Peter Luckau (l.) und Peter Gerwing (r.) in ein Kettenhemd und werden zu Heinrich von Gerresheim und Stephan von Ittre. Als Mitglieder des Mittelaltervereins „Leones Pugnae“ sind sie gemeinsam mit Susanne (Wolter) von Flingern wieder zu Besuch in der Wasserburg Haus Graven. Foto: Michael de Clerque

Die Ritter sind wieder los: Am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Juni, schlagen die Mitglieder des Mittelaltervereins "Leones Pugnae" ihre Zelte auf dem Burggelände auf. Die eisengepanzerten "Löwen der Schlacht" unterhalten die Gäste im Innenhof der historischen Wasserburg beim traditionellen Burgfest mit mittelalterlichem Treiben, Spielen und dem Schwertkampf.

Traditionsfest in der Wasserburg

Das Burgfest auf Haus Graven hat inzwischen einen festen Platz im Langenfelder Terminkalender und findet - als größte Veranstaltung in der Wasserburg - bereits zum siebten Mal statt. „Was liegt näher, als einen mittelalterlichen Markt in einem historischen Gebäude zu veranstalten“, erklärt Burkhard Worm, Mitglied des Fördervereins Haus Graven, die Idee, die hinter dem Burgfest steht.

Der mittelalterliche Markt lädt - am Samstag von 13 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr - zum Verweilen ein und präsentiert vor allem Händler, die selber produzieren und etwas von ihrem Handwerk verstehen. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Kinder unter 16 Jahren sind frei.

Geschichtsraum ist geöffnet

Passend zum historischen Burgfest können sich Besucher an diesem Wochenende in dem Geschichtsraum näher über Haus Graven informieren. Hier wird die wechselvolle Geschichte der im Jahr 1326 erstmals erwähnten Burg dargestellt.

Übrigens: die Zufahrtstraßen zur Wasserburg sind für Kraftfahrzeuge gesperrt. Parkmöglichkeiten gibt es am Segelflugplatz und auf dem Wanderparkplatz Schwanenmühle. Wer kann, sollte das Burgfest auf Haus Graven also zu Fuß oder mit dem Fahrrad besuchen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.