Mit 2,0 Promille im Blut und Handy am Ohr

Anzeige
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum , Polizei Blaulicht
Langenfeld (Rheinland): Opladener Straße |

Weil sie beobachtet hatten, dass der Fahrer eines weißen PKW Ford Transit auf der Opladener Straße in Reusrath unterwegs war und dabei gut sichtbar mit dem Handy am Ohr telefonierte, verfolgten Polizeibeamte aus Langenfeld das Fahrzeug, um es am Sonntagmorgen, 23. April, gegen 11.40 Uhr, noch an der Opladener Straße anzuhalten und den Fahrer auf den Verkehrsverstoß anzusprechen.

2,0 Promille im Blut

Schon bei der Nachfahrt hatten die Beamten deutliche Ausfallerscheinungen in der Fahrweise des Ford-Fahrers bemerkt. Bei der Ansprache am Anhalteort schlug ihnen erheblicher Alkoholgeruch aus der Atemluft des 36-jährigen Kraftfahrers aus Leverkusen entgegen. Ein deshalb an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,0 Promille (1,02 mg/l).

Weiteres Strafverfahren

Daraufhin wurden ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt gegen den 36-jährigen Beschuldigten eingeleitet, die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt sowie der Führerschein des Betrunkenen beschlagnahmt. Das verbotswidrige Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt ist natürlich ebenfalls Gegenstand der erstatteten Anzeige gegen den 36-jährigen Mann aus Leverkusen, dem die Beamten bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.