Mit Alkohol am Steuer

Anzeige
Foto: Polizei
Die Polizei führte am Donnerstag einen Aktionstag durch, der die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern im Straßenverkehr verbessern soll. Obwohl schwerpunktmäßig das Verhalten der Fußgänger und Radfahrer in Langenfeld, Monheim, Hilden und Ratingen kontrolliert wurde, fielen den Beamten auch Autofahrer negativ auf. Darunter ein Langenfelder, der alkoholisiert am Steuer saß. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, wenn sein Blutprobenwert wie erwartet unter dem Grenzwert von 1,1 Promille bleibt, teilt die Polizei mit.
Gleiche Folgen wird auch die Fahrt eines Fahrers in Hilden haben, der unter dem dringenden Tatverdacht steht, sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss gesteuert zu haben. Zwei Verwarnungsgelder für Fußgänger, 52 für Radfahrer und weitere 49 für sonstige Fahrer wegen geringerer Verstöße runden den Einsatz in den vier Städten des Kreises ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.