Mit Pizza und Alkohol fahruntüchtig geworden

Anzeige
Langenfeld (Rheinland): Schneiderstraße |

Kurz vor Mitternacht am 1. Weihnachtsfeiertag fuhr eine 24-jährige Langenfelderin mit einem Pkw auf der Schneiderstraße Richtung Winkelsweg, als sie in Höhe des Hauses Nr. 75 nach rechts von ihrer Fahrspur abkam und mit großer Wucht gegen einen am Fahrbahnrand geparkten schwarzen Pkw prallte. Durch die enorme Wucht des Zusammenpralls schleuderte ihr Wagen dann bis auf den angrenzenden Gehweg, wobei er sich einmal komplett um die eigene Achse drehte.

Langenfeld. Bei diesem Unfall blieb die 24-Jährige nach eigenen Angaben unverletzt. Fremde Personen kamen glücklicherweise ebenfalls nicht zu Schaden. An den zwei schwer beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand jedoch ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 7.000 Euro. Sie wurden deshalb von einem Unternehmen abgeschleppt.

Während der Fahrt gegessen

Zum Unfallhergang befragt, gab die 24-jährige Unfallfahrerin an, dass sie während der Fahrt eine Pizza gegessen habe. Deshalb sei sie abgelenkt gewesen und von ihrer Fahrspur abgekommen. Während dieser Aussage bemerkten die Beamten aber gleichzeitig auch deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft der Langenfelderin. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,4 Promille.

Strafverfahren eingeleitet

Daraufhin wurden ein Strafverfahren eingeleitet, einer Blutprobe von einem Arzt durchgeführt, der Führerschein der 24-Jährigen sichergestellt und der Beschuldigten bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.