Radfahrer angefahren und schwer verletzt

Anzeige
Ein 62-jähriger wurde E-Bike Fahrer wurde beim Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt. Ein Gutschein für einen Helm lag unterm Weihnachtsbaum. (Foto: Polizei Mettmann/Symbolfoto)

Am Dienstag, 27. Dezember, gegen 14.50 wurde auf der Wilhelmstraße ein 62-jähriger e-Bike Fahrer von einem 68-Jährigen mit seinem Mazda 5 angefahren.


Unfallhergang

Der Autofahrer hatte versucht über den abgesenkten Bordstein und den Gehweg auf den Parkplatz abzubiegen und dabei den Radfahrer übersehen. Nach eigenen Angaben habe er sich gründlich umgeschaut.

Radfahrer schwer verletzt

Es kam zur Kollision, bei welcher der 62-jährige stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde von einem angeforderten Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er, insbesondere wegen seiner beim Sturz erlittenen Kopfverletzungen, zur stationären ärztlichen Behandlung verbleiben musste.
Der PKW-Fahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt. Am Mazda und am E-Bike
entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 1.150 Euro.

Gutschein für Schutzhelm lag unter dem Weihnachtsbaum

Ironie des Schicksals: Bei der polizeilichen Befragung zum Unfallhergang und den erlittenen Verletzungen äußerte der Zweiradfahrer, dass er zur Unfallzeit ohne Kopfschutz gefahren sei. Ein Geschenkgutschein für die Anschaffung eines guten Schutzhelmes würde noch zu Hause unter dem Weihnachtsbaum liegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.