Rotlicht-Fahrt - drei Verletzte

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack
Langenfeld (Rheinland): Wilhelmstraße |

Ein 20jähriger Monheimer war gegen 23.37 Uhr mit seinem PKW Kia
auf der Wilhelmstraße unterwegs und wollte über die Düsseldorfer
Straße hinweg in die Knipprather Straße fahren. An der Kreuzung
übersah der Fahrer vermutlich das Rotlicht an der dortigen Ampel und
fuhr gem. Zeugenaussagen ungebremst in den Kreuzungsbereich ein. Dort
kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW Audi eines ebenfalls 20jährigen
Langenfelders, der die Düsseldorfer Straße in Richtung Düsseldorf
befuhr und an der Ampelanlage Grünlicht hatte.

Halb im Garten


Durch den Aufprall wurde der Audi gedreht und stieß gegen auf der
gegenüberliegenden Seite der Kreuzung gegen ein Taxi, dessen
54jähriger Fahrer gerade von der Düsseldorfer Straße nach rechts in
die Knipprather Straße abbiegen wollte und dessen Ampel ebenfalls
Grünlicht zeigte. Der unfallverursachende Kia kam schließlich auf der
Knipprather Straße, zur Hälfte in einem dortigen Garten, zum Stehen.

Verletzungen


Der 20jährige Kia-Fahrer wurde von Zeugen aus seinem Fahrzeug
geborgen und schwer verletzt durch den Rettungsdienst in ein
Düsseldorfer Krankenhaus transportiert. Die beiden anderen
Beteiligten verletzten sich leicht und konnten das Langenfelder
Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Großer Sachschaden


An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden,
insgesamt über 20000 Euro. Der Kia wurde abgeschleppt, um den Audi
und das Taxi kümmerten sich die Eigentümer. Eine vor Ort
durchgeführte Überprüfung der Ampelanlage zeigte keine
Auffälligkeiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.