Senior rammt Hauswand und Autos

Anzeige
Ein gerammtes Auto wurde auf den tiefer liegenden Gehweg geschoben. Foto: Polizei

Auf Crashkurs war am Dienstag ein 79-jähriger Langenfelder. 42.000 Euro Schaden und fünf kaputte Autos sind die Folge, wie die Polizei mitteilt.

Gegen 11.50 Uhr parkte der Senior nach Angaben von Zeugen seinen BMW auf der Schneiderstraße, auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes, mit hoher Geschwindigkeit rückwärts aus. Das ging nicht gut: Zunächst stieß der Mann gegen die Fassade des Gebäudes. Der Aufprall war so stark, dass im Geschäft das Regal umstürzte, das hinter der betreffenden Wand stand.
Der Mann fuhr anschließend mit starker Beschleunigung vorwärts durch eine Parkstreifenbegrenzung, welche mit Kieselsteinen ausgelegt ist. Durch aufgewirbelte Steine wird der VW eines 45-jährigen Langenfelders beschädigt.
Dann fuhr der Senior unkontrolliert frontal gegen den BMW einer 40-jährigen Hildenerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Hildenerin gegen den dahinter abgeparkten Opel eines 25-jährigen Langenfelders geschoben, welcher wiederum durch den Anstoß über die Parkplatzbegrenzung hinauskatapultiert wurde und auf einen tiefer gelegenen Fußweg fiel. Bei der Unfallfahrt streifte der BMW des 79-jährigen Mannes zudem einen BMW einer 36-jährigen Langenfelderin.
An der Hausfassade und an den insgesamt fünf betroffenen Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 42.000 Euro. Der Führerschein des Verursachers wurde sichergestellt. Drei PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Das Verkehrskommissariat Süd übernahm die weitere Bearbeitung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.