Stark betrunken vom Dreirad gefallen

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack
Langenfeld (Rheinland): Kölner Straße |

Am Donnerstagmorgen, 7.Juli, gegen 3 Uhr, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Langenfelder Polizei einen 68-jährigen Mann, der mit seinem silbernen, dreirädrigen Liegefahrrad der Marke USVA, auf der Kölner Straße in Langenfeld unterwegs war.

Mit 1,6 Promille vom Gefährt gefallen


In Höhe Rheindorfer Straße stürzte der Mann ohne Fremdeinwirkung von seinem Gefährt. Die Polizeibeamten, die sich deshalb schnell um den Verunfallten kümmerten, stellten dabei sehr sofort fest, dass der 68-jährige Dreiradfahrer, der mit lallende Sprach angab unverletzt geblieben zu sein, sich aber nur schwankend auf den eigenen Beinen halten konnte, deutlich unter Alkoholeinfluss
stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als
1,6 Promille (0,81 mg/l).

Strafverfahren eingeleitet


Die Beamten leiteten daraufhin ein Strafverfahren gegen den
68-Jährigen ein. Die sofort eingeschaltete Staatsanwaltschaft ordnete
zur Beweisführung die ärztliche Entnahme einer Blutprobe an, welche
in der Langenfelder Polizeiwache durchgeführt wurde.

Zu Fuß ging es weiter


Bevor der Beschuldigte anschließend wieder entlassen wurde,
untersagten die Beamten dem Betrunkenen bis zur vollständigen
Ausnüchterung ausdrücklich jedes weitere Führen von Fahrzeugen im
öffentlichen Verkehrsraum. Eine Anordnung, die der Mann verstand und
an die er sich offenbar auch hielt, als er seinen weiteren Heimweg zu
Fuß antrat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.