"Still at the Basement" spielen bei Langenfeld live

Anzeige
Ausgelassene Stimmung und Konfettiregen: Nach Siegburg sind Still at the Basement bei Langenfeld live zu sehen und hören. Neben zahlreichen englischsprachigen Hits ist Deutschrock das neue aufgeschlagene Kapitel der Band. Foto: Privat
Langenfeld: Marktplatz | Am vergangenen Mittwoch spielte die Langenfelder Band „Still at the Basement“ bei der Reihe “Mittwochs live” in Siegburg.

Siegburg gerockt – jetzt kommt Langenfeld

Die Hits, die die vier Jungs dem rockenden Publikum präsentierten, konnten sich hören lassen. Nicht nur die deutsche Titel von Udo Lindenberg, Peter Maffay, den Ärzten und vor allem Guildo Horn konnten von der ersten Sekunde überzeugen, auch die kölschen Liedern von den Höhnern oder Cat Ballou rissen das Publikum sichtbar und hörbar mit. Die eigenen Songs der Band, wie beispielsweise „Jeck Lück“ und „Der Letzte“ standen qualitativ dem Rest des Programms in nichts nach.
Mit Steppenwolf oder Whitesnake reiste man zurück bis in die 70er und 80er Jahre.
Bis zu den finalen Zugaben wusste „Still at the Basement“ die Zuhörer mit Leichtigkeit, Humor und dem perfekten Sound zu begeistern. “Die Stimmung hier in Siegburg war grandios” sagen Chris Meybom, Jn Poprawa, Tim Klebig und Philip Kerl „Allerdings freuen wir uns nun noch mehr auf unser Heimspiel am kommenden Mittwoch in Langenfeld!“

In Langenfeld sind „Still at the Basement“ schon lange keine Unbekannten mehr, und so hoffen die vier Jungs, dass am 9. August der Marktplatz ab 18 Uhr wieder aus allen Nähten platzt und dass es ein mindestens genauso gelungener Abend wird wir in Siegburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.