Unfall: Polizei-Auto kollidiert mit Skoda

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack
Langenfeld (Rheinland): Richrather Straße |

Samstagmorgen, gegen 01.10 Uhr, befand sich ein silberblauer Streifenwagen der Langenfelder Polizei auf Einsatzfahrt zu einem aktuell gemeldeten
Einbruchalarm in Langenfeld.

Als sich der uniformierte BMW dabei auf der innerstädtischen Solinger Straße der Kreuzung Richrather Straße näherte, zeigte die dortige Ampel Rotlicht für den Streifenwagen. Mit eingeschaltetem Blaulicht, jedoch ohne akustisches Sondersignal (Martinshorn), fuhr die 22-jährige Fahrerin des Einsatzwagens dennoch in die Kreuzung ein. Dort kam es zum Zusammenprall mit dem grauen PKW Skoda Octavia eines 20-jährigen Langenfelders, der von der Richrather
Straße kommend bei grüner Ampelschaltung in die Kreuzung einfuhr und
dem plötzlich auftauchenden Polizeifahrzeug nach eigenen Angaben
weder ausweichen, noch rechtzeitig genug davor abbremsen konnte.

Am Bein verletzt


Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der 20-jährige
Skoda-Fahrer, geschützt durch den angelegten Sicherheitsgurt,
glücklicherweise nur leicht an einem Bein verletzt. Er wollte sich
darum später eigenständig in ambulante ärztliche Behandlung begeben.

27.000 Euro Schaden


Die Fahrerin des Streifenwagens, wie auch deren Kollege und
Beifahrer, blieben nach eigenen Angaben unverletzt. An den zwei stark
beschädigten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in
Höhe von 27.000 Euro. Sie wurden von verschiedenen Unternehmen
geborgen und abgeschleppt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.