Unfallfluchten: Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack

Die Polizei meldet zwei Verkehrsunfallfluchten, für die sie Zeigen suchen.

Max-Planck-Ring

Am Montag, 6. Februar, in der Zeit zwischen 4.40 und 13.40 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen geparkten grauen Opel Astra an der Fahrerseite und entfernten sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Max-Planck-Ring in Langenfeld-Richrath, in Höhe der Hausnummer 9. Die Polizei schätzt die Höhe des Sachschadens an dem Opel auf mindestens 1000 Euro.

Solinger Straße/ Kurze Straße

Ebenfalls am Montag, 6. Februar, in der Zeit zwischen 13 bis 19 Uhr, kam es auf dem Parkplatz an der Solinger Straße/ Kurze Straße in Langenfeld-Immigrath zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. Unbekannte beschädigten mit ihrem Fahrzeug
einen geparkten türkisblauen Ford Ka von der Fahrertür bis zur hinteren linken Fahrzeugseite und leiteten auch hier keine Schadensregulierung ein. Die Polizei erhofft sich weitere Hinweise von dem Fahrer eines weißen Kleintransporters (Sprinter), der im angegebenen Unfallzeitraum links neben dem beschädigten Ford stand.

Sachdienliche Hinweise

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon
02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.