Verletzte Radfahrer bei Verkehrsunfällen in Langenfeld

Anzeige
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack

Am Donnerstag, 30. März, kam es in Langenfeld gegen 15 Uhr, auf der Solinger Straße Ecke Lessingstraße Gerdastraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde.

Schwer verletzter Radfahrer im Krankenhaus

Ein 33-jähriger Langenfelder fuhr mit seinem Nissan Juke von der Solinger Straße nach rechts in die Lessingstraße. Hierbei übersah er einen 24-jährigen Leverkusener, der mit seinem Fahrrad die Solinger Straße in Richtung Hardt befuhr. Im Einmündungsbereich stieß der Radfahrer gegen die rechte Fahrzeugseite. Der Radfahrer kam zu Fall, wobei er sich am Arm und am Oberkörper verletzte. Obwohl der Radfahrer keinen Fahrradhelm trug, kam es glücklicherweise zu keinen Kopfverletzungen.
Der Leverkusener wurde in das Richrather Krankenhaus gebracht, wo er verbleiben musste. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 1000 Euro.

Beim Abbiegen Radfahrer übersehen

Bereits am späten Mittwochabend, 29. März, wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt.
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr eine 23-jährige Frau mit einem Pkw Opel Tigra, gegen 22.25 Uhr, die Richrather Straße in Langenfeld in Fahrtrichtung Winkelsweg, aus Richtung Solinger Straße kommend. An der Einmündung Richrather Straße/ Winkelsweg beabsichtigte sie, nach rechts in den Winkelsweg in Fahrtrichtung Schneiderstraße abzubiegen und übersah einen von links kommenden 42-jährigen Fahrradfahrer, der den Winkelsweg in Richtung Schneiderstraße befuhr.
Bei dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und verletzte sich am Fuß. Er wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, in welchem er stationär verblieb.
Auch hier entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.