Weihnachten auf der Poststation

Anzeige

Das große Weihnachtstor zum stimmungsvollen Budendorf auf dem Marktplatz steht bereits, der Tannenbaum ist angeliefert und damit ist eins sicher: es ist wieder einmal Zeit für „Weihnachten auf der Poststation“, wenn einmal mehr die Langenfelder Historie mit dem Weihnachtsdorf kombiniert wird.


So erwartet die Besucher auch in dieser Vorweihnachtszeit nicht nur stimmungsvolle Weihnachtsatmosphäre, sondern eben auch Schaustände mit
den Postuniformen der Postalia Langenfeld, alten Koffern und Kisten und vielen Informationen zur Postgeschichte der Stadt. Weil bei diesem Motto eine Postkutsche natürlich auf gar keinen Fall fehlen darf, springen die Kutschen- und Fahrsportfreunde Langenfeld für den Weihnachtsmarkt ein.

Wissenswertes und Weihnachtliches


Aber es stehen nicht nur Kutschfahrten auf dem Plan, sondern auch die Beförderung der wichtigen Briefe, die geschrieben von den vielen Kindern, ihren Weg zum Christkind finden sollen und bis Weihnachten auch beantwortet werden. Altbewährtes finden die Besucher des Weihnachtsmarktes dann auch wieder in seiner Gestaltung, an der sich im Vergleich zu den letzten Jahren nicht viel geändert hat.

Das Kinderkarussell bildet den Mittelpunkt der Weihnachtsbuden, die vieles bieten, was man kulinarisch so von einem Weihnachtsmarkt erwarten kann. Für die richtige Stimmung sorgen wird auch der Unterstand an der »Poststation«, der, mit Stehtischen bestückt, den Gästen des Weihnachtsmarktes eine gute Möglichkeit bietet eine kleine Pause einzulegen und zu verweilen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.