Mit e-Bikes das Fahrradfahren neu erleben: Zweirad Kleefisch (Langenfeld Richrath) stellt sich auf den Markt der Zukunft ein

Seit vielen Jahren ist das Fachgeschäft Zweirad Kleefisch eine beliebte Anlaufstelle rund ums Fahrrad (Foto: Dirk Thomé)
 
Umweltfreundlich und praktisch im Alltag: Die E-Bikes werden immer beliebter. Viele Infos und eine besondere Gelegenheit, in die neue Fahrrad-Welt einzutauchen, gibt es bei Zweirad Kleefisch. (Foto: Dirk Thomé)
An Innovationen hat es der Fahrradbranche in der Vergangenheit
nicht gemangelt und damit die Salonfähigkeit des Fahrrades erreicht.

Aber was nutzen ausgereifte Schaltsysteme, optimale Rahmengeometrien
und viele Gänge, wenn der Gegenwind stärker bläst als erwartet oder auf
der gewählten Route mehr Steigungen zu bewältigen sind, als gedacht?

Wohl jeder ist während einer Fahrradtour bereits an die eigene
Belastungsgrenze gelangt. Die Fahrradindustrie hat längst
auf die an sie gestellte Herausforderung reagiert. Was in der Autobranche
mit enormem Werbeaufwand derzeit in den Fokus gerückt wird, ist im Fahrradbereich längst praktizierte Realität: Elektroantriebe erobern
den Markt – die Absatzzahlen boomen.

Wie passt das zur vorherrschenden Meinung, e-Räder seien die
Lösung für die Mobilitätsprobleme der Generation 60 plus oder
von Mitbürgern mit körperlichen Beeinträchtigungen?

„Diese Einschätzung ist längst überholt“, weiß Thomas Kleefisch
von Zweirad Kleefisch in Langenfeld-Richrath.

„e-Räder bieten derart viele Vorteile, dass sie eine echte Alternative zu den herkömmlichen Rädern für Jeden darstellen“. In der Tat bietet das neue Trendprodukt Hilfe immer dann, wenn sie benötigt wird.

Beispielsweise, um unverschwitzt im Büro anzukommen und auf
dem Rückweg ohne e-Unterstützung eine elegante Trainingseinheit
hinzulegen, um Partnern mit unterschiedlichem Leistungslevel die
Gelegenheit zu geben, endlich wieder „auf Augenhöhe“ fahren zu
können oder das Erkunden von Regionen zu ermöglichen, die bisher
abseits des bisherigen Aktionsradius’ lagen.

“Energie erleben“ heißt das Motto des bundesweit einmaligen Konzeptes,
dem wir uns angeschlossen haben“, so Thomas Kleefisch, dessen
Zweirad-Shop sich ab sofort „e-Punkt“ nennen darf. Als äußeres Zeichen
ziert von jetzt an ein auffälliger grüner Punkt mit einem großen „e“ die Schaufensterfront. „Das Konzept sieht vor, den Fahrradfahrern die
Vorzüge der „Räder mit dem Energie-Plus“ zu verdeutlichen,
Berührungsängste zu nehmen und ein optimales Maß an Beratung
und Service zu gewährleisten.

Auch das Vorhalten mehrerer unterschiedlicher e-Räder und das
zur Verfügung stellen von Testrädern ist für uns selbstverständlich.

Vom Erfolg des Konzeptes ist Thomas Kleefisch überzeugt:
“Technik hat sich überall dort durchgesetzt, wo sie dem Menschen
sinnvolle Erleichterung brachte. Und Anstrengung ist beim Fahrradfahren
nun mal an der Tagesordnung.“ Und wer möchte nicht bei außergewöhnlicher Belastung auf Knopfdruck das „Plus an Energie“ spüren? Mittlerweile sind die angebotenen e-Systeme technisch ausgereift, leistungsfähig und erstaunlich klein.

Weitere Informationen und eine Übersicht der Programmvielfalt bietet
die Homepage des e-Rad-Herstellers VICTORIA auf www.eRaeder.info

Wer allerdings selbst „Energie erleben“ möchte, sollte sich bei
Zweirad Kleefisch zu einer kostenlosen Probefahrt anmelden.
Die erste Fahrt auf einem e-Rad wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.