Bewährungshelfer nehmen Dienst in Düsseldorf auf

Anzeige
Rolf D. Gassen
Dipl. Betriebswirt
Ombudsmann der LVR Klinik




Ambulante Soziale Dienste
-Bewährungshilfe -

Gespräch mit dem Präsidenten des Landgerichtes Düsseldorf
Herrn Dr. Bernd Scheiff und der Vizepräsidentin Frau Katrin Jungclaus

30 Jahre gab es in Langenfeld, Solinger Straße 92, eine Dienststelle für Bewährungshilfe, die mit 4 Mitarbeitern/-innen besetzt war.

Sie kümmerten sich um ca. 300 Probanden der Städte Langenfeld, Hilden und Monheim, heute gibt es wohl um die 350 Betroffene.

Obwohl Vertreter/-in der LVR Klinik Langenfeld und der Statverwaltung Anfang des Jahres 2013 heftig protestierten und sich Justizminister Thomas Kutschaty persönlich einschaltete, wurde die Dienststelle in Langenfeld ab Januar 2014 geschlossen. Seitdem gibt es nur noch die Standorte Düsseldorf-Golzheim und Neuss für die Betreuung der unter Bewährung stehenden Menschen.

Die betroffenen Personen der Städte Langenfeld, Hilden und Monheim werden durch das Landgericht Düsseldorf betreut.

Mit Nachdruck haben die Teilnehmer eines Gespräches mit der Vizepräsidentin des Landgerichtes Katrin Jungclaus im Februar 2013 darauf hingewiesen, dass eine ortsnahe Betreuung gewährleistet bleiben muss; dies gilt insbesondere für einen Standort mit zwei großen forensischen Abteilungen der LVR Klinik Langenfeld.

Es wurde vereinbart, die weitere Entwicklung im Auge zu behalten und dass nach der Verlegung nach Düsseldorf ein weiteres Gespräch mit dem Landgerichtspräsidenten stattfinden soll, um festzustellen, ob strukturelle Änderungen vorgenommen werden müssen.

Die Verlegung sollte nicht zum Nachteil der Betroffenen Personen werden!

Dieses Gespräch hat am 19. 11. 2014 stattgefunden.



Die Anwesenheit des Landgerichtspräsidenten Dr. Bernd Scheiff und der Vizepräsidentin Katrin Jungclaus zeigt die Bedeutung dieses Vorgangs für das Landgericht.

An dem Gespräch im Landgericht nahmen für Langenfeld teil:

. Christian Benzrath, Leiter des Referates Recht und Ordnung

. Rolf D. Gassen, Ombudsmann der LVR-Klinik Langenfeld

. Dr. Martin Kramps, Oberarzt der forensischen Nachsorge
und

. Barbara Beyer, Stabsstelle Koordination Forensik bei der LVR-Klinik Langenfeld.

Es konnte berichtet werden, dass es durch die Umorganisation zu keinen nennenswerten Nachteilen gekommen ist. Sprechstunden finden nach Bedarf im Amtsgericht Langenfeld statt und werden gut angenommen. Ein Raum ist ständig für Gespräche reserviert.

Die Klienten müssen also ab Januar 2014 nicht immer nach Düsseldorf fahren, wie befürchtet., sondern können zum Teil wie bisher auch vor Ort betreut werden.

Durch einen größeren Mitarbeiterstamm der Dienststelle in Düsseldorf ist eine größere Felexibilität bei der Lösung von Problemen der Betroffenen und bei Erkrankung von Bewährungshelfern gegeben.

Wir werden die weitere Entwicklung weiter beobachten.

Rolf D. Gassen
Ombudsmann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.