Franziskanerinen benötigen dringend Hilfe

Anzeige
Taifun und Schulen der Franziskanerinnen
auf den Philippinen

Der Taifun »Haiyan« hat Millionen Menschen auf den Philippinen in Not und Verzweiflung gestürzt. Eine Schneise der Verwüstung zieht sich quer durch die Inselwelt des Landes. Hunderttausende Menschen stehen immer noch hilflos in den Trümmerwüsten. Viele Verzweifelte plünderten in der zerstörten Stadt Tacloban Geschäfte. Die Lokalbehörden gehen inzwischen von über tausend Toten durch den gewaltigsten Taifun, der je Land erreicht hat, aus.

Auf drei der stark zerstörten Inseln Leyte mit der Stadt Tacloban, Cebu und Bohol haben die Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung e.V. Niederlassungen. Ihre Hauptaufgabe sehen sie im Lehren, in der Ausbildung und der Fortbildung sowie im Gesundheitswesen.
Die langjährige Generaloberin Mediatrix Nies, mit dem Mutterhaus in Olpe, hat sich für die Schulen und die Schülerhilfen besonders auf der Insel Leyte stets nachhaltig engagiert. So war es auch selbstverständlich, dass der Förderverein Batangas City e.V., Langenfeld. nach Auflösung im Jahre 2006 beschloss, den noch vorhandenen Betrag des Vereins in Höhe von 20.000 Euro der Schülerhilfe in Leyte zu übergeben.

Schwester Mediatrix, die auch Trägerin des Goldenen Ehrenrings der Stadt Langenfeld ist, arbeitet heute wieder im Martinus Krankenhaus in Richrath. Sie ist auch Gründerin der Hospizbewegung in Langenfeld

Vor Ort wird dringend finanzielle Hilfe benötigt, damit die Arbeit auf den Philippinen fortgesetzt werden kann. Noch ist das Schicksal der in den Schulen tätigen Schwestern und Mitarbeiter sowie der Schüler und Schülerinnen ungewiss. Der Kontakt in die Region ist schwierig. Vier fünftel der Gebäude sind zerstört. Dies gilt auch für die Schulen der Franziskanerinnen. Ein Neuanfang ist erforderlich.

Spenden sind dringend erforderlich und können gegen eine Spendenquittung eingezahlt werden auf das Konto:

Spendenkonto für die Philippinen
Stichwort: Missionsarbeit Schwester Mediatrix
Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
BLZ: 462 500 49
Kto: 52753
Kontoinhaber: Generalat der Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung e.V.

PS. Der Bürgermeister unserer Partnerstadt Batangas City,
Eddy Dimacuha, hat mir eine mail geschickt, in der er sich persönlich für die Anteilnahme an der Katastrophe in seinem Land bedankt.
Rolf D. Gassen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.