„Was fehlt Dir in Langenfeld?“ - Umfrage 2016: Junge Union startet erneut große Jugend-Befragung

Anzeige
In einer Neuauflage ihrer bereits im Jahr 2009 erfolgreich durchgeführten Jugend-Befragung möchte die Junge Union erneut die Interessen, Wünsche und Ideen der Jugendlichen in Langenfeld ermitteln. Ziel der JU ist es, herauszufinden, was die junge Generation bewegt, was kritisch betrachtet wird und sich politisch dafür einzusetzen, Hindernisse zu beseitigen und Chancen zu ermöglichen.

Vor sieben Jahren wünschte sich die Mehrheit der Jugendlichen in Langenfeld abends und nachts bessere Busverbindungen sowie einen freien Internetzugang in der Innenstadt. Beide Forderungen wurden mit der Discolinie und freiem WLAN in der City auf Druck der politischen Nachwuchsorganisation schließlich durchgesetzt. Heute dreht sich die Umfrage um die allgemeine Lebenssituation, Schule, Sport und vor allem um Gestaltungsmöglichkeiten für Jugendliche in Langenfeld und eine Verbesserung der Freizeitgestaltung.
„Die Ergebnisse der Umfrage werden dieses Jahr zum zentralen Anhaltspunkt unserer politischen Arbeit“, erklärt die neu gewählte Vorsitzende der Jungen Union, Lena Stache. „Mir ist es wichtig, dass die Ideen und Interessen aller Jugendlichen berücksichtigt werden – unabhängig von Schulform und sozialem Hintergrund.“ Entsprechend sei die Umfrage konzipiert.

Die Befragung erfolgt mit einem sechsseitigen Fragebogen sowohl persönlich durch Mitglieder der Jungen Union im Stadtzentrum am 13. und 19. März als auch durch Verteilung der Bögen an Langenfelder Schulen. Teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger im Alter von 14 bis 27 Jahren.

Die Umfrage ist selbstverständlich anonym. Teilnehmer, die getrennt vom Fragebogen noch ihre E-Mail-Adresse angeben, können aber gleichzeitig beim Gewinnspiel mitmachen. Als Hauptpreise winken Freikarten für Bayer Leverkusen, H&M Gutscheine, Kinobesuche, Wasserski-Freikarten und exklusiv eine Torte der Bäckerei Jung.

Die Junge Union ruft alle Jugendlichen in Langenfeld dazu auf, sich an der Umfrage 2016 zu beteiligen und die Entwicklung ihrer Stadt positiv mitzugestalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.