Auberginen-Knobi-Chutney

Anzeige
Chutneys sind wegen der Süße und Säure der ideale Begleiter zu gegrilltem und sind sehr leicht nachzubauen. Damit es aber seinen Geschmack voll entfalten kann sollte man es einige Wochen reifen lassen.

Auberginen-Knobi-Chutney *

Zutaten:

1 kg Auberginen, in 2 cm Würfel geschnitten
2 EL Salz
3 EL Oliven- oder Sesamöl
3 EL Sesam
10 Knoblauchzehen, geschält
250 g Schalotten, geschält und geviertelt
3-4 grüne Chilis, Samen entfernt und fein geschnitten (falls man es schärfer möchte kann man die Samen drinnen lassen)
750 ml Weißweinessig
150 g weichen braunen Zucker
3 TL edelsüßen Paprika
Eventuell 5 EL gehackte Minze

Zubereitung:

Auberginenwürfel mit Salz bestreuen und für eine Stunde abtropfen lassen. Abspülen und Trockentupfen.

Öl in einem Topf erhitzen und Sesam Samen für etwa 1-2 Minuten vorsichtig rösten bis hell golden.

Knoblauch, Auberginen, Schalotten, Chilis hinzufügen und unter ständigem Rühren 5 Minuten rösten.


Essig beifügen, aufkochen, dann Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten weiterkochen, bis die Auberginen weich sind. Zucker, Paprika und etwas Salz beifügen und verrühren bis der Zucker aufgelöst ist.

Hitze erhöhen und unter häufigem Rühren für etwa 45 bis 60 Minuten kochen bis die Flüssigkeit verdunstet und die Masse dick ist. Minze beifügen, umrühren und in heiße sterile Gläser füllen und gut verschließen.
0
2 Kommentare
28.323
Peter Eisold aus Lünen | 18.08.2013 | 16:01  
19.641
Siggi Becker aus Langenfeld (Rheinland) | 18.08.2013 | 20:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.