Engpässe auf der A59 am Montag

Anzeige

Am Montag, 4. Dezember, steht auf der A59 zwischen dem Autobahnkreuz Leverkusen-West und der Anschlussstelle Rheindorf in beide Fahrtrichtungen von 9 bis 15 Uhr jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Schutzwände für die Baustellenverkehrsführung 

Für die Verstärkungsarbeiten an der Wupperbrücke werden mobile Schutzwände für die Baustellenverkehrsführung aufgebaut. In den nächsten Monaten verstärkt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg die Autobahnbrücke der A59 über die Wupper zwischen Leverkusen und Rheindorf. Es stehen dann in beiden Fahrtrichtungen je zwei eingeschränkte Fahrstreifen zur Verfügung. Die Arbeiten dauern bis ins Frühjahr.

Ein Teil des Verkehrs über die Anschlussstelle Rheindorf umgeleitet

Während des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke und des Umbaus des Autobahnkreuzes Leverkusen-West wird in einzelnen Bauphasen ein Teil des Verkehrs über die Anschlussstelle Rheindorf umgeleitet. Dafür wird die A59 auf diesem Stück dreistreifig in Fahrtrichtung Leverkusen bzw. Dortmund/Koblenz markiert. Um die andere Lastverteilung auszugleichen, werden in die Wupperbrücke externe Spannglieder und eine Schubverstärkung eingebaut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.