Freiraum für Eltern und Angehörige gewinnen.

Anzeige
Spaziergang mit der Jugendgruppe des Familien unterstützenden Dienstes in die Langenfelder Innenstadt

Der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe hilft dabei.


Langenfeld. Der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann bietet in der Teestube der Lebenshilfe in Langenfeld, Auf dem Sändchen 24, jeweils einmal monatlich Freizeitangebote für Kinder von 6-12 Jahren und für Jugendliche von 12-18 Jahren. „Wir öffnen diese Gruppen für junge Menschen mit und ohne Behinderung, es soll ein inklusives Angebot sein“, erklärt Janina Fages, Koordinatorin des Familienunterstützenden Dienstes. Für Eltern und Angehörige von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung sei es auch eine Möglichkeit, einmal etwas Freiraum für sich zu bekommen. „Vielleicht möchten sie mal in Ruhe etwas einkaufen, einen Kaffee trinken oder ein Eis essen, mal einen Nachmittag lang etwas nur sich tun“, führt Fages als Beispiele an, auch einmal an sich selbst zu denken.

Sing- und Spielaktionen, kochen oder backen, einen Spaziergang in die nahe Innenstadt oder den Freizeitpark machen, eine Halloween-Party seien Programmpunkte für diese Freizeitangebote. Auch Ausflüge seien möglich, ein Beispiel ist der Wasserspielplatz in Düsseldorf-Volksgarten für die Kindergruppe am 22. August. Vor den Sommerferien ist noch ein Kettcar fahren am Rhein geplant, und zwar für die Kindergruppe am 13. Juni und für die Jugendgruppe am 27. Juni.

„Während die Gruppe für die Jugendlichen sehr gut besucht ist, gibt es in der Kindergruppe noch einige wenige freie Plätze“, erzählt Katharina (Ina) Hansen, die beide Gruppen mit einem kleinen Team fachlich fundierter Betreuer leitet.

„Der Familienunterstützende Dienst ist auch auf dem Internationalen Kinder- und Familienfest am 30. und 31. Mai mit einem Stand vertreten“, informiert Fages. Dort könnten Kinder malen und basteln, sich kunstvolle „Gemälde“ auf das Gesicht zaubern lassen und einen schönen Luftballon ergattern. „Ina Hansen wird am Samstag, dem 30. Mai mit der Gruppe der Jugendlichen dieses Fest und den Stand der Lebenshilfe besuchen.“

Auch in den Sommerferien ist der Familienunterstützende Dienst aktiv. „Vom 29. Juni bis zum 17. Juli veranstalten wir wieder eine Sommeraktion für die Schüler/innen der Virneburgschule. Die Nachfrage ist allerdings so groß, dass immer schon lange vorher diese Ferienmöglichkeit ausgebucht ist“, bedauert die Koordinatorin.

Hier die nächsten Termine
Jugendgruppe jeweils von 14 bis 18 Uhr: 30.05., 27.06., 05.09.,31.10., 21.11., 19.12.
Kindergruppe jeweils von 14 bis 18 Uhr: 13.06., 22.08., 26.09., 17.10., 07.11., 05.12.
Zu allen Terminen ist eine Anmeldung erforderlich, damit genügend Betreuer/innen zur Verfügung stehen. Anmeldung bei: Janina Fagas, Koordinatorin FuD, E-Mail: janina.fagas@lebenshilfe-mettmann.de, Telefon: (02102) 551 92 41, Mobil: 0163-510 99 17.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.05.2015 | 09:00  
5.269
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 16.05.2015 | 19:24  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.05.2015 | 19:36  
5.269
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 16.05.2015 | 19:39  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 18.05.2015 | 09:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.