Gruselige Teestube.

Anzeige
1
Die Halloween-Jugendlichen des FuD der Lebenshilfe hatten mit ihren Betreuern viel Spaß miteinander.

Die Jugendgruppe des Familienunterstützenden Dienstes der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann feierte Halloween.


Langenfeld. In schwarzen Umhängen, mit Hut und Maske, aber auch ohne Kostüm, so kamen zehn Jugendliche der Virneburgschule (Schule für geistige Entwicklung) zum Halloween-Nachmittag des Familienunterstützenden Dienstes (FuD) der Lebenshilfe. Die Teestube Auf dem Sändchen wurde zum Gruselkabinett. Ina Hansen hatte ihr „Schmink-Studio“ eröffnet, und wer wollte, konnte sich eine Halloween-Bemalung aussuchen. Die schönen „Gemälde“ auf den Gesichtern zauberten aus den Jugendlichen ganz neue Grusel-Leute.

Großes Interesse fand auch das Karaoke mit der Playstation „Singstar“. Der Platz vor dem Bildschirm war ständig besetzt, die jungen Leute hatten ihre Mikrofone fest in der Hand und warteten jeweils gespannt, wer der Sieger war. Beliebt ist immer das Malen, und auch Gesellschaftsspiele finden Interesse.

„Der Nachmittag gibt den Eltern die Möglichkeit, mal selbst etwas an einem Samstag zu unternehmen, einzukaufen oder ein Café aufzusuchen, und dabei zu wissen, dass ihre Kinder gut aufgehoben sind und schöne Dinge erleben“, sagt Ina Hansen, die mit einem sehr engagierten Team abwechselnd eine Kindergruppe und eine Jugendgruppe betreut.

„Ich habe mir mein Team selbst aussuchen können, die jungen Teamer haben alle schon in der Virneburgschule gearbeitet und sind jetzt meist in der Ausbildung zu einem sozialen Beruf wie etwa zur Sozialpädagogin oder Heilerziehungspfler/in.“ So sei auch eine fachlich fundierte Betreuung gewährleistet.

Im September habe die Gruppe eine Panorama-Schiffstour der Köln-Düsseldorfer entlang der Düsseldorfer Altstadt unternommen. Am 05. Dezember trifft sich die Kindergruppe des Familienunterstützenden Dienstes von 14:00 bis 18:00 Uhr in der Teestube der Lebenshilfe Langenfeld, Auf dem Sändchen 24, zum Nikolaus-Nachmittag, dabei wird auch gebacken.

Informationen über die beiden FuD-Gruppen, über Termine und Anmeldung gibt es beim Familienunterstützenden Dienst der Lebenshilfe e.V., Kreisvereinigung Mettmann, Geschäftsstelle Ratingen, Grütstraße 10, E-Mail: stefanie.schroeder@lebenshilfe-mettmann.de, Telefon: (02102) 55192 41, Mobil: 01635109917.
1 1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 04.11.2015 | 10:57  
5.264
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 07.11.2015 | 22:15  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 09.11.2015 | 09:33  
5.264
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 09.11.2015 | 09:54  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 09.11.2015 | 10:08  
5.264
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 09.11.2015 | 22:16  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 11.11.2015 | 11:53  
5.264
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 11.11.2015 | 18:40  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 12.11.2015 | 10:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.