Vom 17.2. bis zum 29.03. vermitteln die Malteser praxisnahen Umgang mit Demenzkranken

Wann? 17.02.2018 bis 29.03.2018

Wo? Malteser Hilfsdienst e.V., Industriestraße 88, 40764 Langenfeld (Rheinland) DE
Anzeige
Langenfeld (Rheinland): Malteser Hilfsdienst e.V. | Langenfeld. Etwa 1,3 Millionen Menschen in Deutschland sind an Demenz erkrankt. Zunehmende Vergesslichkeit, schwere Konzentrationsprobleme und häufiges Verlegen von Sachen können erste Anzeichen sein. Der Umgang mit den Erkrankten ist nicht immer leicht. Daher setzt der Basisqualifikationskurs mit Schwerpunkt Demenz der Malteser genau hier an: Das Verstehen und Begleiten der Betroffenen steht vom 17.02. bis zum 29.03.2018 im Mittelpunkt des Lehrgangs. Dieser orientiert sich ebenso wie sämtliche Malteser-Schulungen rund um das Thema Demenz am Silviahemmet-Konzept. Die nach Königin Silvia von Schweden benannte palliative Philosophie, hat das Ziel, möglichst viel Lebensqualität und Selbstbestimmung für Erkrankte sowie deren Angehörige beizubehalten. Im Rahmen mehrerer Module (56 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten als kombinierter Wochenend- und Abendkurs) erlernen die Teilnehmer, einen Zugang zu Menschen mit Demenz zu schaffen und den alltäglichen Umgang mit ihnen zu erleichtern. Hierbei werden auch rechtliche Grundlagen, Erste Hilfe, Selbstmanagement und Reflexionskompetenz vermittelt. Die Schulung kostet 140,- Euro und richtet sich insbesondere an Ehrenamtliche, die im Besuchs- und Entlastungsdienst für Menschen mit Demenz tätig werden möchten, sowie an pflegende Angehörige von Erkrankten. Die Basisqualifikation erfolgt nach nordrheinwestfälischer Anerkennungs- und Förderungsverordnung und stellt keine Berufsqualifizierungsmaßnahme dar. Infos unter Tel.: (02173) 81188 oder im Internet: www.malteser-langenfeld.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.