„Guck mal, ob jemand da ist.“

Anzeige
: Zauberer, Nikolaus und Kasper nach der „Rettungsaktion“.
Kasperletheater mit Friederike Rühlemann.


Langenfeld. „Das ist aber schön, dass ihr uns besucht, der Kasper möchte nämlich mit dem Nikolaus Geschenke verteilen.“ Mehrere Dutzend Augenpaare sind auf die Bühne des Kasperletheaters von Friederike Rühlemann gerichtet. „Könnt ihr mal mit den Füßen trampeln, mit den Händen klatschen und ganz laut „Kasper“ rufen?“ Fast Ohren betäubend kommt es aus den vielen kleinen Kehlen: „Kasper, Kasper!“ Und schon ist er da. „So viele waren ja noch nie da“, freut er sich über den tollen Besuch.

Das Geschehen nimmt bereits seinen Gang. Die Hexe verzaubert den Nikolaus mit dem Duft ihrer Zauberblume und nimmt ihm dann den Geschenke-Sack weg. Der kleine Tiger holt den Zauberer Fridolin zu Hilfe, und mit dem Zauberpfeffer und dem Zauberspruch „Spinnen, Spinnen, schnell herbei, die Hexe soll verzaubert sein“ ergeht es ihr wie auch dem Krokodil, das den Kasper ins Bein beißen wollte: Sie können dem Kasper und dem Nikolaus nichts mehr tun. Jetzt kann der Nikolaus seinen Sack nehmen und alle Kinder beschenken.

Die Aufregung der Kleinen ist in jeder Minute spürbar, sie gehen in der Geschichte mit und auf. Das Kasperletheater, jedes Jahr zu Gast beim Richrather Weihnachtsmarkt, ist seit mehr als 15 Jahren ein Hobby von der Erzieherin Rühlemann. Sie spielt mit den Puppen auf Festen wie Kindergeburtstagen und möchte demnächst mit Kreativangeboten, zum Beispiel bei der offenen Ganztagsbetreuung an Schulen, arbeiten. „Wenn die Kinder so schön mitmachen, bleibt auch bei mir nach so langer Zeit die Begeisterung erhalten.“
0
4 Kommentare
47.051
Imke Schüring aus Wesel | 17.12.2012 | 23:02  
55.595
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 17.12.2012 | 23:58  
47.051
Imke Schüring aus Wesel | 18.12.2012 | 12:47  
5.823
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 18.12.2012 | 20:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.