Kein Frühstück bei Tiffany für das Prinzenpaar.

Anzeige
FLK-Präsident Benno Schollmeyer (links) und 1. Vorsitzender Helmut Schoos sind gern in der WFB zu Gast.

An Altweiber heißt es: Früh aufzustehen und ein umfangreiches Programm bewältigen.


Langenfeld. Frühstück bei Tiffany ist leider etwas zu weit. Trotzdem brauchen das Prinzenpaar und alle Begleiter eine gute Grundlage, denn an Altweiber ist ein großes Programm zu bewältigen, und der Tag wird lang. Der „jecke Tross“ wird überall sehnsüchtig erwartet, man fiebert ihm geradezu entgegen.

Nach einem leckeren und ausgiebigen Frühstück geht es zur Polizei, der Deutschen Bank und der Volksbank. Der erste Höhepunkt ist die Eröffnung des Straßenkarnevals auf dem Konrad Adenauer Platz, auf dem sich die Langenfelder „Wiever“ schon warm geschunkelt haben.

Dann heißt es: „Auf zum Sturm aufs Rathaus, das Prinzenpaar will den Schlüssel, um die Macht an den tollen Tagen an sich zu reißen!“ Ob Kommandeur Frank Schneider mit seiner Kompanie dem Ansturm der närrischen Legion gewachsen ist?“

Das „KUNZE“ der Stadtwerke hält seine Türen offen, um Prinzenpaar und Gefolge zu empfangen, und dann freuen sich die Mitarbeiter der WFB Kronprinzstraße auf hohen Besuch. Mit begeisternden „Helau-Rufen“ stehen sie schon am Eingang Spalier, um Prinz Norbert I mit ihrer Lieblichkeit Prinzessin Claudia I. samt Hofstaat herzlich willkommen zu heißen. „Unser Festkomitee-Vorsitzender Helmut Schoos weiß, wie er mit seinem mitreißenden Gesang die Stimmung zum Höhepunkt bringt, und ich werde gerne die ersehnte Polonaise anführen“, freut sich FKL-Präsident Benno Schollmeyer schon jetzt. „Nirgendwo ist die unbändige Freude über den Besuch des Prinzenpaares und Gefolge so groß.“

Aber es warten noch weitere Närrinnen und Narren auf den karnevalistischen Tross, um ihm zuzujubeln. Die AWO-Tagesstätte, die AWO-Tagespflege und das CBT-Wohnhaus St. Franziskus sind die nächsten Stationen. Eine Stärkung gibt es bei Ehrensenator Froitzheim. Dann sind die „Wiever“ der Damensitzung in der Hubertushalle „aus dem Häuschen“, und in der Diskothek „Musik“ wird weiter gefeiert. Prinzenpaar, Gefolge und Festkomitee lassen „Altweiber“ noch lange nicht ausklingen…

An Altweiber 2014 auf Tour: Prinzenpaar und Gefolge: Prinz Norbert I., Prinzessin Claudia I., Prinzenführerin Natascha Peters, Hofdamen Tanja Lange und Jennifer Kayartz, Adjutanten Klaus Derks und Carsten Müller.
Festkomitee Langenfelder Karneval (FLK): Präsident Benno Schollmeyer, 1. Vorsitzender Helmut Schoos, Geschäftsführer Dirk Heinrichs, Schatzmeisterin Marion Gillmann.
Begleitende Vereine: Prinzengarde, Postalia mit dem Traditionspaar, Spießratzen, Richrather Karnevalsverein (RKV), Verein der ehemaligen Prinzen und Traditionspaare.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.