Langenfelder Buchautorin textet Monster-App

Anzeige

Sie hat mit unzähligen Kinderbüchern große Erfolge gefeiert. Doch nun betrat die Autorin Regina Schwarz Neuland: Sie hat die Reime für die brandneue App „Monsters Behave!“ („Monster, benimm dich!“) geschrieben, die schon in Schulen und Kindergärten rund um Langenfeld und auf Lesereisen im In- und Ausland Begeisterung auslöste.

Kinder für Sprache begeistern

Langenfeld. „Man kann die Kinder für alles begeistern, vom Papiertheater über das haptische Kinderbuch bis zum Computerspiel – sie machen immer mit. Es ist das Problem der Eltern, das richtige Medium für ihr Kind und für die jeweilige Entwicklungsstufe zu finden“, umschreibt Regina Schwarz bei unserem Besuch ihre kreative Motivation. Diese ist mit einem Satz umrissen: Sie will die Kinder für Sprache begeistern – und zwar mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln.

„Spielen fördert die Intelligenz, darum lernen Kinder am besten spielerisch!“

Ihr Einfallsreichtum ist dabei schier unbegrenzt. Sage und schreibe 86 Kinderbücher hat sie schon geschrieben, von Reimen mit Fingerspielen für die ganz Kleinen bis hin zu abenteuerlichen Geschichten für die Größeren, und hin und wieder entsteht sogar mal ein Band mit nachdenklichen (manchmal auch fröhlichen) Gedanken für Erwachsene in ihrer produktiven Gedankenschmiede.
Doch nun die App. Wie kam es dazu, wie kam sie darauf? Daran ist die kreative Truppe um die Autorin mit Michael Schober, Johannes Martiny und ihrem Sohn Wolfgang Schwarz nicht ganz unschuldig. Der Diplom-Kaufmann ist kreativ und innovativ, und gemeinsam mit der Mutter hat er mal „laut gedacht“. „Spielen fördert die Intelligenz, darum lernen Kinder am besten spielerisch!“ stand als Anregung im letzten Jahr im Raum. Diese Monster mussten spaßig sein, den Spieltrieb fördern, zu Reimen animieren – und am besten schlechte Tischmanieren haben, die die Monster-Mutter zur Weißglut und die kleinen Monster (ebenso wie die Kinder) zum Lachen bringen.
Die lockere Idee entwickelte sich weiter, die beiden Wiescheider Familien Schwarz und Martiny haben daraufhin das Familienunternehmen „Linguino“ gegründet und die App in die Welt „ausgebrütet“. Als Geschäftsführer fungieren Wolfgang Schwarz und Johannes Martiny, als Zeichner wirkte Michael Schober und als Programmierer Atul Kumar mit.

Für Kinder von sechs bis acht Jahren

Das Interessante an der App ist, dass die Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren mitreimen können, dass sie aktiv gefragt sind und daher mit höchster Konzentration bei der Sache sind. Ob das richtige Reimwort gefunden oder gleich ein ganzer Lückentext vervollständigt werden muss – die Lust an Sprache und Reimen wird spielerisch vermittelt. Und so manches Kind wird vom Jagdfieber nach neuen, eigenen Reimwörtern gepackt. Es durchforstet den eigenen Wortschatz und wird fünfig, Und um dem Ganzen auch einen Spielcharakter zu geben, dürfen sich die Kinder mit den farbenfroh-frechen Monstern durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen spielen und bekommen am Ende gleich noch ein Minigame obendrauf.

Infos

Die App „Monsters behave!“ ist zweisprachig (deutsch und englisch) und für Kinder von etwa sechs bis acht Jahren geeignet;
sie kann für 1,79 Euro im AppStore auf das iPad heruntergeladen werden – und schon beginnt der Spiel- und Reimespaß!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.